Seit gestern gab es einige Probleme bei der Anmeldung. Es erschienen etwas kryptische Fehlermeldungen.
Jetzt funktioniert wieder Alles.
Der Grund war: Der Provider hat heimlich still und leise die PHP Version von Version 5.6 auf 7.2 geändert.
Wir haben dies temporär wieder rückgangig gemacht.
Allerdings werde ich in den nächsten Tagen noch mal einen Update der Forensoftware
machen und ich hoffe dass alles problemlos läuft.
Hin und wieder kann es während dem Upgrade Prozess zu einer Nichterreichbarkeit
bzw. Fehlermeldungen kommen.

Zitate und eure Meinungsäußerungen in Beiträgen

Klatsch, Tratsch und was sonst die Welt noch so bewegt

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
GerhardS
Site Admin
Beiträge: 1124
Registriert: 20.06.2007, 19:36
Ort: Nähe Frankfurt/Main

Zitate und eure Meinungsäußerungen in Beiträgen

Beitragvon GerhardS » 22.11.2011, 19:26

juppy hat geschrieben:Leute, zitiert bitte richtig!

Dafür gibt man schließlich die Quellen an, damit die Autoren
solcher Schwachsinnsäußerungen benannt werden.

Falsch oder unvollständig zu zitieren ist auch Bullshit !


Hier muss ich Juppy unbedingt Recht geben. Sogar einen Minister haben unvollständige Zitate den Job gekostet.

Wir erhalten zur Zeit massive Beschwerden von Firmen zu denen hier in diesem Forum falsch oder unvollständig zitiert wurde bzw. wo Beiträge zu Firmen oder Produkten falsch oder unvollständig zitiert wurden.
Bitte editiert eure Zitate und nennt (nachvollziehbar) die Fundstellen. Dies gilt auch für andere Threads.
Wir werden nach einer kurzen Übergangsfrist alle nicht mit nachvollziehbarer Herkunft gekennzeichneten Zitat ohne Nachfrage löschen sobald sie uns über den Weg laufen.
Und wenn ihr unbedingt eure Kritik (in wie weit man diese als geschäftsschädigend interpretieren kann sei einmal dahin gestellt.) loswerden wollt, so schreibt doch bitte Floskeln wie "meiner Meinung nach...", "Ich meine...."

Wir werden uns aber andererseits nicht durch irgendwelche E-Mails oder andere Drohungen das Recht der freien Meinungsäußerung nehmen lassen. :winky:
LG
Gerhard

Bild

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1978
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Beitragvon juppy » 22.11.2011, 21:52

Und es macht vielleicht auch ganz gut, wenn man ggf. beim
Urheber nachfragt, ob man auf deren Material verlinken darf.

Bei SCHOEPS hat man sich über solche Anfragen gefreut, was
man bei den Quellen für "Bullshit-Bingo" nicht erwarten kann.

:lol:

Kings.Singer
Vollmitglied
Beiträge: 85
Registriert: 08.03.2011, 19:56
Kontaktdaten:

Das lässt tief blicken

Beitragvon Kings.Singer » 22.11.2011, 22:33

Es ist schon traurig, wenn sich Firmen, die ernst genommen werden wollen, sich auf einmal von schriftlich getätigten Äußerungen distanzieren - zumal es wohl zumeist um Produktwerbung (und deren Werbetexte) geht. Wenn die nur noch in bestimmten Kontexten ihre Gültigkeit hat, dann sagt das schon viel über die Firma aus.

Hier wurde Schoeps als positives Beispiel genannt. Glaube kaum, dass ich einen Schoeps-Werbetext durch Auslassungen so verfälschen kann, dass sich dessen Aussage verkehrt.

Viele Grüße,
Alexander.

Benutzeravatar
GerhardS
Site Admin
Beiträge: 1124
Registriert: 20.06.2007, 19:36
Ort: Nähe Frankfurt/Main

Re: Das lässt tief blicken

Beitragvon GerhardS » 23.11.2011, 10:19

Kings.Singer hat geschrieben:Es ist schon traurig, wenn sich Firmen, die ernst genommen werden wollen, sich auf einmal von schriftlich getätigten Äußerungen distanzieren - zumal es wohl zumeist um Produktwerbung (und deren Werbetexte) geht. Wenn die nur noch in bestimmten Kontexten ihre Gültigkeit hat, dann sagt das schon viel über die Firma aus.

Hier wurde Schoeps als positives Beispiel genannt. Glaube kaum, dass ich einen Schoeps-Werbetext durch Auslassungen so verfälschen kann, dass sich dessen Aussage verkehrt.

Viele Grüße,
Alexander.


Ich glaube dass es hier nicht darum geht dass sich Firmen distanzieren. Es geht eher darum, dass Zitate benutzt wurden, die weder auf der Website dieser Firma noch an anderer Stelle zu finden sind. Es könnte sich dabei sogar um untergeschobene Zitate handeln.
Es ist schade, dass wir überhaupt eine Forderung nach Nennung von Fundstellen stellen müssen.
LG

Gerhard



Bild

Kings.Singer
Vollmitglied
Beiträge: 85
Registriert: 08.03.2011, 19:56
Kontaktdaten:

Beitragvon Kings.Singer » 23.11.2011, 10:59

Dann Danke für die Klarstellung. Zitate von Kunden oder sonstigen Personen den Firmen selbst in den Mund zu legen geht natürlich nicht!

Grüße,
Alexander.

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1978
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Re: Das lässt tief blicken

Beitragvon juppy » 23.11.2011, 17:08

GerhardS hat geschrieben:...
Es könnte sich dabei sogar um untergeschobene Zitate handeln.
Es ist schade, dass wir überhaupt eine Forderung nach Nennung
von Fundstellen stellen müssen.

Wenn wir den Anspruch stellen, uns auf seriösem Niveau zu unterhalten und uns von
"Bullshit" distanzieren zu wollen, dann die Nennung der Quelle nicht zuviel verlangt.

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1217
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Beitragvon hafi69 » 24.11.2011, 00:47

Ich denke allerdings dass wir mal unbedingt die Kirche im Dorf lassen sollten.
Natürlich versuchen interessierte Kreise einen gewissen Druck aufzubauen um unliebsame demokratische Meinungsäußerungen im Netz zu dezimieren.
Und manchmal wird diesem Druck eben freiwillig nachgegeben und das Kalkül ist aufgegangen.
Aber Meinungsäußerungen sind nun mal ein gutes Recht, solange sie bekannte Regeln (Beleidigung, üble Nachrede...) nicht Brechen.

Ich sehe auch nicht ein, warum ich jetzt vor jeden Satz so etwas wie "meiner Meinung nach..." schreiben sollte. Ein Satz von mir ist genau meine Meinungsäußerung - immer.

Und "richtig zitiert werden" muss in einer Doktorarbeit, nicht in einem Internetforum. Darum verwehre ich mich hiermit schon vorsorglich gegen jede nachträgliche Zensur aufgrund von vorauseilendem Gehorsam.

Ebenso wenig - da pflichte ich ebs voll bei - ist es üblich oder notwendig um Erlaubnis zu fragen irgendwelche Zitate zu verwenden oder zu verlinken.
Wer irgendwelchen Quatsch unter seinem Real-Name ins Netz stellt muss jederzeit damit rechnen, dass Dritte das kommentieren oder ins Lächerliche ziehen. Dabei ist es völlig egal ob es sich um haltlose Werbeversprechen oder um pure Darstellung fachlicher Inkompetenz handelt - oder beides auf einmal.

pkautzsch
Moderator
Beiträge: 971
Registriert: 20.06.2007, 00:49
Ort: Muenchen
Ort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon pkautzsch » 24.11.2011, 12:03

hafi69 hat geschrieben:Ich denke allerdings dass wir mal unbedingt die Kirche im Dorf lassen sollten.
Natürlich versuchen interessierte Kreise einen gewissen Druck aufzubauen um unliebsame demokratische Meinungsäußerungen im Netz zu dezimieren.
(...)
Und "richtig zitiert werden" muss in einer Doktorarbeit, nicht in einem Internetforum. Darum verwehre ich mich hiermit schon vorsorglich gegen jede nachträgliche Zensur aufgrund von vorauseilendem Gehorsam.


Die Nennung der Quelle stärkt doch denjenigen, der eine Herstelleraussage als Blödsinn entlarvt. So hat er einen eindeutigen Beleg dafür, daß die fragliche Aussage tatsächlich auf der Herstellerwebseite zu finden ist.
Den URL aus der Adreßzeile in einen Forenbeitrag zu kopieren, ist wirklich nicht zuviel verlangt.

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1217
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Beitragvon hafi69 » 24.11.2011, 13:29

Die Nennung der Quelle stärkt doch denjenigen, der eine Herstelleraussage als Blödsinn entlarvt. So hat er einen eindeutigen Beleg dafür, daß die fragliche Aussage tatsächlich auf der Herstellerwebseite zu finden ist.


Das ist nur vordergründig ein "eindeutiger Beleg", weil die verlinkten Seiten, z.T. auch nur Inhalte aus anderen Foren, im Zweifel jederzeit modifiziert werden können. Dann steht man schön blöd da mit seinen Links. Das schafft nun wirklich keine Rechtssicherheit.

Den URL aus der Adreßzeile in einen Forenbeitrag zu kopieren, ist wirklich nicht zuviel verlangt.


Und nochmal: Das ist in Internetforen nicht üblich und ob er seine Position damit vermeintlich stärken will sollte die Entscheidung des Posters sein.
In einem fachlich ernsthaften Thread fände ich diese Idee auch produktiv, aber in einem Spaß-Thread wie "BS-Bingo" ist das schon deshalb kontraproduktiv, weil viele Zitate von vornherein bewusst anonym blieben.
Werden jetzt hier Zitat-Regeln auf quasi wissenschaftlichem Niveau vorgeschrieben dann gibt es demnächst solche Themen eben nicht mehr.
Und ohne solche Themen werden die faulen Äpfel unserer Branche weiterhin ungeniert ihren Schwachsinn anderswo propagieren. Denn rein fachlich ist denen noch nie jemand "beigekommen".

pkautzsch
Moderator
Beiträge: 971
Registriert: 20.06.2007, 00:49
Ort: Muenchen
Ort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon pkautzsch » 24.11.2011, 17:56

hafi69 hat geschrieben:
Den URL aus der Adreßzeile in einen Forenbeitrag zu kopieren, ist wirklich nicht zuviel verlangt.


...in einem Spaß-Thread wie "BS-Bingo" ist das schon deshalb kontraproduktiv, weil viele Zitate von vornherein bewusst anonym blieben.
Werden jetzt hier Zitat-Regeln auf quasi wissenschaftlichem Niveau vorgeschrieben dann gibt es demnächst solche Themen eben nicht mehr.


Nun, wenn die Zitate komplett anonym bleiben, dann hat ja auch niemand ein Problem damit. Das Problem fängt dann an, wenn hier zu lesen ist: "Firma X schreibt diesen oder jenen Blödsinn" und das nicht belegt ist.
Wenn der Hersteller genannt wird, sollte man eben verweisen oder die Konsequenz tragen. Wenn Hersteller dich verklagen wollen, dann werden sie das tun, egal ob Quellenangabe im Forum "üblich" ist oder nicht. Wenn du deutlich machst, daß es nicht deine eigene Äußerung ist, dann verklagen sie den Zitierten.

Wir können hier niemandem vorschreiben, wie er/sie zu zitieren habe. Aber wer sich nicht dran hält, möge bittschön nicht jammernd ankommen, wenn er Ärger bekommt.

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1978
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Beitragvon juppy » 24.11.2011, 19:00

Link oder Internetadresse als Quellenangebe mögen schön und gut sein.
Aber nichts ist so schnell geändert wie der Seiteninhalt oder die Adresse.

Demnach müßte jede Seite, auf die kritisch verwiesen wird, gespeichert
werden, um nachweisen zu können, was der Autor zu einem Zeitpunkt
geäußert hat ...

pkautzsch
Moderator
Beiträge: 971
Registriert: 20.06.2007, 00:49
Ort: Muenchen
Ort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon pkautzsch » 25.11.2011, 00:07

Der Inhalt vieler Seiten, die tontechnischen Blödsinn schreiben, ändert sich fast nie - denn ihre Betreiber glauben ja felsenfest an ihren Blödsinn!
Wenn einer was ändert, dann hat er, so behaupte ich, meist schon den Vorsatz, jemand anderen des falschen Zitierens zu bezichtigen. Ich denke da vor allem an eine bestimmte Sorte Wortverdreher, wie wir sie hier auch schon einmal hatten.
Gegen solche Leute hilft auch kein Verlinken. Da hilft nur:
Karl Valentin hat geschrieben:Gar nicht erst ignorieren!


Einem seriösen Seitenbetreiber/Hersteller gegenüber zeigt man jedoch, daß man mit fairen Mitteln kämpft und ihn nicht falsch verunglimpft.

Benutzeravatar
GerhardS
Site Admin
Beiträge: 1124
Registriert: 20.06.2007, 19:36
Ort: Nähe Frankfurt/Main

Beitragvon GerhardS » 25.11.2011, 12:15

hafi69 hat geschrieben:...Natürlich versuchen interessierte Kreise einen gewissen Druck aufzubauen um unliebsame demokratische Meinungsäußerungen im Netz zu dezimieren. Und manchmal wird diesem Druck eben freiwillig nachgegeben und das Kalkül ist aufgegangen...


Wir als Forumsmoderatoren und Admin können nur Eines tun: Versuchen den Druck aus dem Kessel zu bekommen und einige 'verbale Bombenleger' hier im Forum vor weiterem Schaden zu bewahren.

Aus einem E-Mail an den Forumsbetreiber:
E-Mail hat geschrieben:...Mit eine sofortigen Unterlassungsklage in Richtung der beteiligten User wird es aufwändiger und teuer für diese.
Cool wäre, wenn man sich im privatem und friedlich einigen könnte und das so macht, das nicht eine Meinungsmache in Form einer Verleumdung, Beleidigung und Defamation mit Namensgebung dabei herauskommt und keiner zu Schaden kommt.


Wir können niemanden davon abhalten seinen Senf zu irgendeinem Thema zu geben. Wir wollen die freie Meinungsäußerung und werden dieses Grundrecht nicht aufgeben.

Es kann jeder halten wie er will:
Sauber zitieren oder nicht.
Seine Meinung äussern oder eine Behauptung aufstellen.

Egal wie, jeder muss auch bereit sein die Folgen seines Handelns in Kauf zu nehmen und nicht hinterher jammern: das hat mir ja keiner gesagt.

Quidquid agis, prudenter agas, et respice finem
LG

Gerhard



Bild

Benutzeravatar
RainerG
Senior Member
Beiträge: 1528
Registriert: 20.06.2007, 08:41
Ort: Romrod (Oberhessen)

Beitragvon RainerG » 25.11.2011, 12:51

hafi69 hat geschrieben:Ich denke allerdings dass wir mal unbedingt die Kirche im Dorf lassen sollten.

...

Und "richtig zitiert werden" muss in einer Doktorarbeit, nicht in einem Internetforum. Darum verwehre ich mich hiermit schon vorsorglich gegen jede nachträgliche Zensur aufgrund von vorauseilendem Gehorsam.




Oh Christopher, das sehe ich nicht so engstirnig. Nicht nur in einer Doktorarbeit muß richtig zitiert werden - auch in allen wissenschaftlichen und sonstigen Abhandlungen.

Ich persönlich lege Wert darauf, wenn ich zitiert werde, daß man mich korrekt zitiert. Anderenfalls ist es kein Zitat sondern Verdrehung. Und Verdrehungen sind prinzipiell nichts anderes als Lügen!
In einem anderen Forum - und zwar in dem Forum über "Elektrosmog" von RDW - war ich eine ganze Zeit aktiv. Einer der Teilnehmer war geradezu ein notorischer Lügner, Verdreher, Rechthaber undWichtigtuer. Ebenso war er ein Nachplapperer pseudowissenschaftlicher Pamphlete die irgendetwas mit dem Thema "Elektrosmog" zu tun hatten.
Die Folge war, daß er manchen interessanten Thread versaut hat und letztlich der Forenbetreiber das Forum geschlossen hat.

Wenn jemand Aussagen von Firmen zitiert und deren Wahrheitsgehalt in Frage stellt, sollte dies 1. korrekt zitiert werden und 2. die Widerlegung hieb- und stichfest begründet werden. Sonst darf man sich nicht wundern, wenn diese mit Unterlassungsklagen drohen.


MfG
RainerG
Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur wieder auf (Quelle unbekannt).
Siege wenn Du kannst, verliere wenn Du mußt, aber kapituliere nie! (André Kudelski).
Lautsprecher verstärken nur die Stimme - nicht die Argumente! (Hans Kasper)


Zurück zu „Wiener Kaffeehaus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste