Seit gestern gab es einige Probleme bei der Anmeldung. Es erschienen etwas kryptische Fehlermeldungen.
Jetzt funktioniert wieder Alles.
Der Grund war: Der Provider hat heimlich still und leise die PHP Version von Version 5.6 auf 7.2 geändert.
Wir haben dies temporär wieder rückgangig gemacht.
Allerdings werde ich in den nächsten Tagen noch mal einen Update der Forensoftware
machen und ich hoffe dass alles problemlos läuft.
Hin und wieder kann es während dem Upgrade Prozess zu einer Nichterreichbarkeit
bzw. Fehlermeldungen kommen.

Sicherheit in der Veranstaltungstechnik

Klatsch, Tratsch und was sonst die Welt noch so bewegt

Moderator: Moderation

Bertelmann
Senior Member
Beiträge: 517
Registriert: 06.10.2010, 11:15
Ort: Timelkam
Kontaktdaten:

Sicherheit in der Veranstaltungstechnik

Beitragvon Bertelmann » 24.02.2014, 15:04

Gerade eben gefunden. Sozusagen ein digitales Mahnmal:

http://www.flickr.com/photos/64285153@N00/sets/72157625081046483/

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1978
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Re: Sicherheit in der Veranstaltungstechnik

Beitragvon juppy » 25.02.2014, 03:47

:shock:
Den Bildern nach ist der Platz des FOH-Mischers ein recht sicherer Arbeitsplatz!
Gefährlich ist es offensichtlich nur auf und unmittelbar vor der Bühne ...

Schön das Bild von dem geleerten LKW: das zeigt, daß viele Unfälle aus Unacht-
samkeit, oft genug mit Zeitdruck verbunden, entstehen.
Wer von uns hat nicht schon mal sein Material einfach in den Kombi geschoben,
ohne sich Gedanken darüber zu machen, was bei einer Vollbremsung oder einem
(Auffahr-)Unfall mit der Masse im Rücken passieren kann?
:ohno:

Auch wenn's bei uns oft nur ein umkippendes Mikrofonstativ ist, das nur begrenzt
Schaden anrichten kann (z.B. auf eine "Stradivari" zu fallen), oder die Kabel, die
zur Stolperfalle werden. Im Vergleich zum möglichen Schaden sind die Kosten für
die Sicherungsmaßnahmen marginal, und sei es nur ein Stück Tape, um Kabel fest
zu kleben ... Man muß sich nur Gedanken darüber machen.

Problematisch wird es aus meiner Erfahrung eher dort, wo man an Veranstaltungs-
orten Sicherheitsmängel erkennt. Soll man einen Beschallungsjob kurzfristig ableh-
nen, wenn z.B. die Fluchtwege ungenügend sind, und die VA sprengen - oder beißt
man die Zähne nach dem Prinzip "Hoffnung" zusammen?

Benutzeravatar
Wilfried
Senior Member
Beiträge: 374
Registriert: 19.10.2011, 19:47
Ort: Kappeln, Deutschland

Re: Sicherheit in der Veranstaltungstechnik

Beitragvon Wilfried » 25.02.2014, 07:20

Bertelmann hat geschrieben:Problematisch wird es aus meiner Erfahrung eher dort, wo man an Veranstaltungs-
orten Sicherheitsmängel erkennt. Soll man einen Beschallungsjob kurzfristig ableh-
nen, wenn z.B. die Fluchtwege ungenügend sind, und die VA sprengen - oder beißt
man die Zähne nach dem Prinzip "Hoffnung" zusammen?


Häufig gibt es ab einer bestimmtem Veranstaltungsgröße zumindest in Deutschland in letzter Zeit
einen Sicherheitsbeauftragten - den man allerdings am Veranstaltungsort erst einmal finden muss.
Bin mit einem befreundet. Der kann Geschichten erzählen ...
If you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem.

pkautzsch
Moderator
Beiträge: 971
Registriert: 20.06.2007, 00:49
Ort: Muenchen
Ort: München
Kontaktdaten:

Re: Sicherheit in der Veranstaltungstechnik

Beitragvon pkautzsch » 26.02.2014, 13:01

juppy hat geschrieben:Problematisch wird es aus meiner Erfahrung eher dort, wo man an Veranstaltungs-
orten Sicherheitsmängel erkennt. Soll man einen Beschallungsjob kurzfristig ableh-
nen, wenn z.B. die Fluchtwege ungenügend sind, und die VA sprengen - oder beißt
man die Zähne nach dem Prinzip "Hoffnung" zusammen?


Nicht nur bei Veranstaltungsorten. Auch bei Drehorten kann man auf Sicherheitsmängel treffen. Da werden sogar Bettgestelle ohne Genehmigung auf Eisenbahnschienen (!!!) gestellt. Und dann wundert man sich, wenn ein Zug kommt: http://variety.com/2014/film/news/midni ... 201114468/

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1978
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Re: Sicherheit in der Veranstaltungstechnik

Beitragvon juppy » 26.02.2014, 15:30

pkautzsch hat geschrieben:Da werden ... ohne Genehmigung ...
Wie altmodisch! Wer besorgt sich denn noch eine Drehgenehmigung?
Das machen doch allenfalls nur noch die uncoolen großen (Film)Firmen.
pkautzsch hat geschrieben:Da werden sogar Bettgestelle ohne Genehmigung auf Eisenbahnschienen (!!!) gestellt.
Und dann wundert man sich, wenn ein Zug kommt:
http://variety.com/2014/film/news/midni ... 201114468/
Das ist bestimmt ein Fake oder ein makabrer Joke? :hmm: Unvorstellbar ...


Und Kinder man sollte nie unbeaufsichtigt an Bahnanlagen spielen lassen:

http://www.youtube.com/watch?v=A7JDtVB5aGI

Benutzeravatar
alex
Senior Member
Beiträge: 1218
Registriert: 06.07.2010, 23:53
Ort: Krefeld

Re: Sicherheit in der Veranstaltungstechnik

Beitragvon alex » 26.02.2014, 16:06

juppy hat geschrieben:Und Kinder man sollte nie unbeaufsichtigt an Bahnanlagen spielen lassen:

Bei der Berliner S-Bahn schon mal gar nicht, die fährt doch nie schneller als 60km/h ...

Grüße, alex
"Modern technologies allow new ways of enhancing old mistakes."

Benutzeravatar
Arno
Senior Member
Beiträge: 776
Registriert: 08.08.2009, 14:55
Ort: Bochum
Ort: Bochum

Re: Sicherheit in der Veranstaltungstechnik

Beitragvon Arno » 26.02.2014, 16:19

"Es gibt viele kleine Ingenieure. Wir kümmern uns bis sie groß sind".

(So in etwa)
Moment, Moment! Haben Sie das gehört? Was für ein seltsamer Ton!

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1217
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Re: Sicherheit in der Veranstaltungstechnik

Beitragvon hafi69 » 26.02.2014, 17:47


Benutzeravatar
Guido30
Beiträge: 6
Registriert: 05.02.2014, 16:53
Ort: Kuesnacht
Ort: 8700

Re: Sicherheit in der Veranstaltungstechnik

Beitragvon Guido30 » 06.03.2014, 23:27

Sicherheit ist bei allen Sachen, die mit Strom, schweren Gegenständen oder Aalen zu tun haben eine Notwendigkeit. Ich sinne nicht gerne darüber, - vor allem weil es langweilig ist -, aber ich schirme und sichere ab, nichtsdestotrotz. Ist eben ne Selbstverständlichkeit. Die Bilder sind cool.

Grüße Gunter


Zurück zu „Wiener Kaffeehaus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste