Tontechniker Witze

Klatsch, Tratsch und was sonst die Welt noch so bewegt

Moderator: Moderation

manjak
Senior Member
Beiträge: 171
Registriert: 28.05.2016, 09:10
Ort: Sehnde

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon manjak » 30.01.2017, 22:13

RainerG hat geschrieben:Ich mache es etwas anders als in den Videos gezeigt: Ich mache nicht einmal links herum dann rechts herum, sondern ich drehe das Kabel zwischen Daumen und Zeigefinger immer im Drall. Dadurch habe ich auch einen sauberen Ringwickel ohne Kringel - ist eine Frage der Gewöhnung. Ich halte allerdings immer mit der rechten Hand das Ende bzw. den Ring und wickle mit der linken Hand rechts herum wenn man auf die rechte Handinnenseite sieht. Andersherum mache ich mir eher einen "Knoten ins Gehirn"./quote]

OK, werde mir das mal von dem video beschreiben lassen und dann an einem Kabel konkret nachvollziehen. Aktuell mache ich das wahrscheinlich genau so, wie es wohl nicht sein soll, Ich habe allerdings Kabel die cih seit fast 30 Jahren einsetze und die sind immer ncoh Topp!



[quote="Tip @ manjak:

Du mußt wenn Du einen Abschnitt zitierst, am Ende nocheinmal das Quote setzen und zwar so:
. Dann wird der zitierte Abschnitt auch entsprechend beige unterlegt und in kleiner Schrift dargestellt.

Grüße
RainerG[/quote]

Danke für den Tipp. größer, kleiner, Beige sind für für mich, meine Sprachausgabe und meine Braillezeile ziemlich egal, aber für Euch zur Orientierung natürlich wichtig. Der alte Pudel dankt für einen neuen Trick ;-)


Viele Grüße
Manfred
Viele Grüße
Manfred

Die meisten Blinden können sehen!

Benutzeravatar
janosch
Senior Member
Beiträge: 265
Registriert: 12.11.2007, 08:16
Ort: Brandenburg

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon janosch » 31.01.2017, 03:33

Danke im Namen der Sehenden in diesem Forum, dass Du Dir so viel Mühe gibst, Dich zu verstehen!
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Karl Kraus, 1874–1936)

manjak
Senior Member
Beiträge: 171
Registriert: 28.05.2016, 09:10
Ort: Sehnde

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon manjak » 31.01.2017, 10:03

janosch hat geschrieben:Danke im Namen der Sehenden in diesem Forum, dass Du Dir so viel Mühe gibst, Dich zu verstehen!


Nicht jeder hat Kontakt zu einem Sehgeschädigten und deshalb muss man aus meiner sicht auch dazu beitragen, dass die Kommunikation reibungslos laufen kann. Dabei ist natürlich jeder Sehgeschädigte wie auch jeder Sehende ein Individuum, der sein eigenes Manual im Kopf hat hat und anders gehandhabt werden muss. In der Regel machen sich aber die meisten Sehenden viel zu viel Gedanken, ob dies oder das nun richtig oder angemessen ist. Ich habe hier eine ganz eigene Devise, wenn es dem Sehgeschädigten nicht passt, soll er seine Klappe aufmachen und das sagen, nur so kann das miteinander sauber laufen. Die meisten Blinden sind da eher unkompliziert und wenn das mal nicht so ist, sollte man sich als Tontechniker keine Gedanken um einen möglichen psychotherapeutischen Behandlungsbedarf machen; das gehört nicht zur Pofession!



Viele Grüße
Manfred
Viele Grüße
Manfred

Die meisten Blinden können sehen!

pkautzsch
Moderator
Beiträge: 946
Registriert: 20.06.2007, 00:49
Ort: Muenchen
Ort: München
Kontaktdaten:

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon pkautzsch » 31.01.2017, 12:26

Der Vorteil bei "links/rechts abwechselnd" ist, daß das Kabel eben keinen Drall bekommt. Das erhöht zum einen die Lebensdauer des Kabels, zum anderen entstehen auch in kalten Kirchen und mit billigsten China-Kabeln keine Stolperfallen. Man kann das dann wunderbar auswerfen und es liegt sofort gerade.
Theoretisch sollte man die Art des Wickelns auch noch von der Art des Kabels bzw. vor allem des Schirms abhängig machen. Geflochtenes Material mag lieber rechts/links, geschlagenes (also nur in Spiralen um die Signaladern herumgewickelter Schirm) mag lieber gleichsinnig gewickelt werden - und zwar auch noch abhängig von der Schlagrichtung.
Aber wer achtet in der Hitze des Gefechtes auf so etwas, und wer weiß überhaupt, wie seine vorkonfektioniert gekauften Kabel innen drin beschaffen sind.

Benutzeravatar
alex
Senior Member
Beiträge: 1159
Registriert: 06.07.2010, 23:53
Ort: Krefeld

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon alex » 31.01.2017, 14:24

pkautzsch hat geschrieben:Geflochtenes Material mag lieber rechts/links, geschlagenes (also nur in Spiralen um die Signaladern herumgewickelter Schirm) mag lieber gleichsinnig gewickelt werden - und zwar auch noch abhängig von der Schlagrichtung.

Schließlich gibt es noch die ganz vornehmen mit doppeltem Wendelschirm (einer links-, einer rechtsherum).
Diese wickele ich genau wie die mit Reusenschirm.
Da ich sämtliche Kabel vor fast 40 Jahren selber gelötet habe, weiß ich, dass bei mir keine andere Schirmungsart auf Lager ist.
Man sieht den Kabeln ihr Alter natürlich an, mechanisch/elektrisch ist noch alles wie neu.

Grüße, alex
"Modern technologies allow new ways of enhancing old mistakes."

aseptisch
Senior Member
Beiträge: 205
Registriert: 11.09.2014, 16:29
Ort: Kiel
Ort: Kiel

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon aseptisch » 31.01.2017, 17:44

Meine 25-m-Kabel sind Neopren, die liegen immer flach. Ich rolle sie wie RainerG mit Drall als Ringwickel, vom male XLR angefangen. So kann der nicht benötigte Teil beim nächsten Einsatz beim Interface gerollt liegenbleiben.

Es gibt doch so eine Wickel-Art, wo man das Kabel abwechselnd über den linken und den rechten Ellenbogen wickelt, das ist dann auch symmetrisch ausgleichend. Wie man das macht, habe ich vergessen. Hat mir Tonmeister Dirk vom NDR vor Jahren mal gezeigt. Das müssten einige hier doch sicher kennen?

Benutzeravatar
Arno
Senior Member
Beiträge: 773
Registriert: 08.08.2009, 14:55
Ort: Bochum
Ort: Bochum

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon Arno » 31.01.2017, 18:25

An der Elbphilharmonie geht's weiter (wer den Artikel noch nicht gelesen hat):

http://www.der-postillon.com/2017/01/elbphilharmonie-teil-zwo.html

Arno
Moment, Moment! Haben Sie das gehört? Was für ein seltsamer Ton!

Benutzeravatar
Wilfried
Senior Member
Beiträge: 340
Registriert: 19.10.2011, 19:47
Ort: Kappeln, Deutschland

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon Wilfried » 31.01.2017, 19:13

Er beliebet zu Scherzen... :shock:

2 Monate zu früh... :?:
If you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem.

Benutzeravatar
alex
Senior Member
Beiträge: 1159
Registriert: 06.07.2010, 23:53
Ort: Krefeld

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon alex » 31.01.2017, 20:08

aseptisch hat geschrieben:Das müssten einige hier doch sicher kennen?

Von dickeren Kabeln her kenne ich eine Methode, ist eher für etwas dickere Kabel geeignet. Dazu braucht man zwei Leute, einer hält seine Unterarme etwa waagrecht, ein anderer wickelt das Kabel in Achtern um sie herum und legt zum Schluss die beiden Achterschleifen übereinander. (Ähnlich wurden früher in FS-Studios Kamerakabel zusammengelegt, als diese noch um die 3 cm Durchmesser hatten, nur dass dann die Achterschleifen auf dem Boden liegenblieben.)

Die von mir weiter oben beschriebene Methode wurde übrigens original so an der SRT bis zu deren seligen Ende gelehrt, 15 Meter sind so in ca. 15 Sekunden gewickelt. Später habe ich noch ein Dutzend anderer Methoden und Techniken gesehen, die im Prinzip alle aufs Gleiche hinauslaufen.

Grüße, alex
"Modern technologies allow new ways of enhancing old mistakes."

manjak
Senior Member
Beiträge: 171
Registriert: 28.05.2016, 09:10
Ort: Sehnde

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon manjak » 31.01.2017, 20:19

Moyn Zusammen,

also erst mal vielen Dank für die vielen Hinweise. Allerdings muss ich einräumen, dass ich mit den gemachten Tipps irgendwie nichts anfangen kann. Wie man das Kabel nun genau wickeln soll verstehe ich nicht. Werde mal jemanden das Video anschauen lassen und dann soll der mir das mal an einer Stippe praktisch zeigen, dannwird mir das wahrscheinlich klar. Muss das einfach "begreifen".

Die ganzen aktuellen Kabel von mir sind die CMK222 von Cordial. Bei denen weiß ich nicht, wie die zu wickeln wären. Und meine älteren Kabel, Hersteller unbekannt, sollen geseilt sein! Besonders hochwertig, was ich nur bestätigen kann, denn die sind inzwischen fast 30 Jahre alt und trotz wahrscheinlich falschem Aufwickels immer noch einwandfrei.

Viele grüße
Manfred
Viele Grüße
Manfred

Die meisten Blinden können sehen!

manjak
Senior Member
Beiträge: 171
Registriert: 28.05.2016, 09:10
Ort: Sehnde

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon manjak » 01.02.2017, 19:58

alex hat geschrieben:
manjak hat geschrieben:Kannst Du das auch mal für eine Blindschleiche nachvollziehbar verbalisieren?


Es gibt Dutzende anschaulicher Videoanleitungen (meist auf Englisch) bei Youtube, hier ein älteres Beispiel auf Deutsch:

https://www.youtube.com/watch?v=sgiB0VSXCDg

Das Prinzip ist durchweg, dass der Drall einer Windung durch den Gegendrall der nächsten ausgeglichen wird, was so bei der Armwickelmethode nicht möglich ist.


So meine Frau hat mir jetzt mal beschrieben was auf dem Video gezeigt wird und mir dass dann konkret mit einem Kabel gezeigt. Problem ist bei mir natürlich weiterhin, dass ich die Armlänge für die Länge der Kabelwindung brauche, weil die Schlaufen sonst alle unterschiedlich werden, was nicht so gut ist. Folglich habe ichmir jetzt meine Methode dazu entwickelt. Faktisch mache ich es jetzt wie in dem Video, lege dann aber das untere Ende über den Ellenbogen. dann ziehe ich das ein wenig an und so weiter. Funktioniert auf jeden Fall ganzgut, auch wenn es aufwendiger als vorher ist und das Ergebnis ist auch besser.

Wäre antürlich ncoh mal schön zu wissen, was Rainer nun genau macht. Du könntest ja mal ein Video einstellen, müsstest Dir aber überlegen, wie Du bei dem wie es nicht sein soll, den Knoten im Kopf darstellst ;-)


Ich beende jetzt aber die Diskussion hier, weil es zwar ganz lustig ist darüber zu diskutieren es aber hier wohl eher nicht hingehört.

Viele grüße
Manfred
Viele Grüße
Manfred

Die meisten Blinden können sehen!

Benutzeravatar
stefan
Senior Member
Beiträge: 639
Registriert: 19.06.2007, 17:58
Ort: Zuerich
Ort: Zürich / CH

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon stefan » 16.08.2017, 13:15

Ich glaube, die Event-Firma hat hier jemanden mit Kompetenz rangelassen.
Perfekt nach oben ausgerichtete Antennen für die drahtlose PA:

Bild

:mrgreen:
---------------------------------------
"Boom in the shot = good sound!"
(Paul Isaacs, Sound Devices)

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1911
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon juppy » 16.08.2017, 18:54

stefan hat geschrieben:Ich glaube, die Event-Firma hat hier jemanden mit Kompetenz rangelassen.
Perfekt nach oben ausgerichtete Antennen für die drahtlose PA:

Bild

:mrgreen:


Das war doch wohl nicht etwa diese Veranstaltung in Thüringen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 58050.html

:?: :?: :?:

Benutzeravatar
janosch
Senior Member
Beiträge: 265
Registriert: 12.11.2007, 08:16
Ort: Brandenburg

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon janosch » 16.08.2017, 23:27

stefan hat geschrieben:Ich glaube, die Event-Firma hat hier jemanden mit Kompetenz rangelassen.
Perfekt nach oben ausgerichtete Antennen für die drahtlose PA:

Ich kann mir gut vorstellen, dass es für den PA-Toni leichter ist, Ständer auf umgekippte Lautsprecher zu stecken und die ganze Chause dann mit Schwung auf die ausgestreckten Beine zu stellen, als die schweren Lautsprecher von oben auf die Ständer zu hieven. Eine sinnvolle und kraftsparende Aktion also.

Aber klar: Das Foto ohne Erläuterung sieht witzig aus, lieber Stefan.

Ob diese Aktion in Themar stattfand, entzieht sich meiner Kenntnis, juppy. Aber diesen Ort meide ich seit der verlinkten Veranstaltung, auch wenn ich bisher gern in Thüringen (viel zu selten) Urlaub machte.
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Karl Kraus, 1874–1936)

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1142
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Re: Tontechniker Witze

Beitragvon hafi69 » 17.08.2017, 10:50

Hier wird vielleicht das Konzept des Grenzflächen-Lautprechers in einer individuellen 4.0-Anordnung getestet.
Die Stative dienen hier nur als Antennen, da es offensichtlich Drahtlos-Accu-Kisten sind.


Zurück zu „Wiener Kaffeehaus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast