Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

AKG Wien wird dichtgemacht

Klatsch, Tratsch und was sonst die Welt noch so bewegt

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
Tonzauber
Site Admin
Beiträge: 1279
Registriert: 19.06.2007, 19:16
Ort: Wien
Kontaktdaten:

Re: AKG Wien wird dichtgemacht

Beitragvon Tonzauber » 30.09.2016, 20:19

hafi69 hat geschrieben:
Da ich in der Regel 40+ Stunden pro Woche vor der Kiste sitze, macht es Sinn etwas einzusetzen von dem ich der Überzeugung bin dass es meinen Workflow unterstützt.

Das ist natürlich ein gewichtiges Argument.
In meiner Arbeit ist das Editieren (Schneiden) ein großer Faktor, zumal es (mir) das klassische Mischen ersetzt.
Da Frage ich mich inwiefern ein Broadcast/Live Pult ohne nahtlose DAW-Anbindung die Ergonomie umfassend unterstützt.

Ausserdem, man soll es nicht glauben, kann mein Pult ein paar Audiotricks die (noch) keine DAW dieser Welt so kann

Das glaube ich erst nachdem ich von diesen exklusiven Tricks gehört habe... 8-)
Bis dahin ordne ich das in die Abteilung Selbst-Marketing - Du wirst verzeihen.


Dir sei verziehen. Google mal nach Studer VSP.
Tonzauber - einfach klassisch
www.tonzauber.com

Benutzeravatar
Tonzauber
Site Admin
Beiträge: 1279
Registriert: 19.06.2007, 19:16
Ort: Wien
Kontaktdaten:

Re: AKG Wien wird dichtgemacht

Beitragvon Tonzauber » 30.09.2016, 20:23

juppy hat geschrieben:
Tonzauber hat geschrieben:...
Es kauft niemand ein 300k Euro Pult ohne Support-Infrastruktur.

Zwischenfrage:

Wenn Du ein Pult für 300 k€ kaufst: wielange muß das eingesetzt werden, bevor Deine Firma ein neues anschaffen
kann? Sicherlich länger als 10 Jahre, denn ich glaube nicht, daß Deine Firma 30.000 € pro Jahr für ein neues Pult in
die Rücklagen steckt, zumal ein Studio nicht nur aus einem Mischpult besteht.

Wird der Hersteller über den gesamten Zeitraum, der bei der Anschaffung zur Nutzung kalkuliert war, einen Service
leisten (können) oder wird eine Neuinvestition schon zuvor anstehen, weil keine Wartung mehr möglich ist?

Der Vergleich mag ein wenig hinken, aber viele SCHOEPS-/NEUMANN-Mikrofone von 1960 können heute noch
gewartet und repariert werden.


Ein Digitalmischpult ist ein Verbrauchsgut dass am Ende seines Abschreibubgszeitraums kaum mehr als den Restbuchwert wert ist. Daher muss es sich auch in diesem Zeitraum amortisieren. Ich rechne hier mit 5 Jahren.
Der Hersteller garantiert eine Ersatzteilversorgung über 10 Jahre.
Tonzauber - einfach klassisch

www.tonzauber.com

Benutzeravatar
stefan
Senior Member
Beiträge: 655
Registriert: 19.06.2007, 17:58
Ort: Zuerich
Ort: Zürich / CH

Re: AKG Wien wird dichtgemacht

Beitragvon stefan » 07.11.2016, 08:20

moin - bin da grad auf dieses Image-Video von Harman gestossen. Wenn man das so sieht, sollte man wohl zur Begeisterung verpflichtet sein... naja.

https://www.youtube.com/watch?v=tA3H23KMHCA

Ungarn oder sonst irgend ein Europäisches Land wird in ein paar Jahren zu teuer sein, dann gehts weiter östlich Richtung Malaysia, Vietnam oder Bangladesh.
Diesen Trend sehe ich im Moment bei meiner Firma. Bis Ende 2017 muss ich mir einen neuen Job suchen, falls ich nicht für 1/5 des Gehalts in Polen weiterarbeiten will. So geht das.

Schönen Wochenstart
Stefan
---------------------------------------
"Boom in the shot = good sound!"
(Paul Isaacs, Sound Devices)

Benutzeravatar
Tonzauber
Site Admin
Beiträge: 1279
Registriert: 19.06.2007, 19:16
Ort: Wien
Kontaktdaten:

Re: AKG Wien wird dichtgemacht

Beitragvon Tonzauber » 07.11.2016, 08:45

Man ist doch bereits jetzt schon in Asien produzierend unterwegs.
Allerdings rentiert es sich (noch) nicht, die anspruchsvolleren Geräte in ihren relativ kleinen Serien dort zu fertigen.

Die Fabrik die es jetzt in Pecs gibt, stand vorher - etwas kleiner - in Potter's Bar und hat dort Soundcraft und Studer zusammengelötet.
Tonzauber - einfach klassisch

www.tonzauber.com

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1190
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Re: AKG Wien wird dichtgemacht

Beitragvon hafi69 » 07.11.2016, 09:41

Warum sucht sich ein Konzern wie HARMAN wohl ausgerechnet Ungarn für seine neue Vorzeige-Produktionsstätte aus?
Produziert wird doch fast alles schon längst in China (übrigens auch "Kleinseriengeräte" wie das Vi1).

Der Standort Ungarn ist wie geschaffen zu diesem Zweck: Billiglohnland mit einer totalitären Regierung
(und welcher Turbokapitalist mag schon Demokratie?), aber immer noch "Europa" -
jedenfalls für den unbeleckten amerikanischen Investor.
Man hätte zwar für noch etwas weniger Kapital auch in Südostasien bauen und produzieren können,
dann hätte man sich aber für das verkaufen müssen was man längst wirklich ist und das ist schlecht fürs Image als
"Premium-Marke" - aber eben sehr sehr gut für die Gewinnspanne der Investoren.

Und so sind alle Harman - Marken mittlerweile Zombies.
Wann gab es das letzte wirklich innovative Produkt von Soundcraft, Studer, AKG, JBL, BSS oder Lexicon?

LoboMixx
Senior Member
Beiträge: 148
Registriert: 25.12.2015, 18:45
Ort: Moenchengladbach

Re: AKG Wien wird dichtgemacht

Beitragvon LoboMixx » 07.11.2016, 10:49

Vielleicht gab es ja EU-Investitionszuschüsse für den Standort Ungarn? Mit so etwas kann man Investoren bekanntlich auch eine Weile glücklich machen.


Zurück zu „Wiener Kaffeehaus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste