Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Tonstudio in der Elbphilharmonie Hamburg

Klatsch, Tratsch und was sonst die Welt noch so bewegt

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
Wilfried
Senior Member
Beiträge: 361
Registriert: 19.10.2011, 19:47
Ort: Kappeln, Deutschland

Tonstudio in der Elbphilharmonie Hamburg

Beitragvon Wilfried » 06.11.2016, 12:23

Frage nicht nur an die Hamburger hier:
Gibt es blabla-lose Informationen zu dem (NDR) Tonstudio der Elbphilharmonie?
Hab' so garnix dazu gefunden. Sonst gackern doch auch immer alle....
Das, was dort verbaut wurde entspricht sicherlich dem neuesten Stand der Technik.
Würde mich mal interessieren.

Spannend auch: Wie viel tieffrequenter Dreck kommt von aussen
trotz der schwingenden Aufhängung des Konzertsaals rein. Schiffe (oft riesig) und ganz in der Nähe, Lastwagen,
Wind - Orkane sind hier auch schon mal zu erwarten, Gebäudeschwingungen.

In Köln konnte man bei der Eröffnung der Philharmonie die Druckwellen der Schiffe
auf dem Rhein am Pegelmesser verfolgen. Super.
If you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem.

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1945
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Re: Tonstudio in der Elbphilharmonie Hamburg

Beitragvon juppy » 06.11.2016, 22:17

Wilfried hat geschrieben:In Köln konnte man bei der Eröffnung der Philharmonie die Druckwellen der Schiffe
auf dem Rhein am Pegelmesser verfolgen. Super.

Nicht nur das:

Der Konzertsaal liegt unter einem öffentlichen Platz.

Bei Konzerten und Produktionen muß dieser Platz gesperrt werden.
So sind in der Security-Branche neue Arbeitsplätze entstanden ...

Ich habe Verständnis, daß man die Druckwellen unterschätzte.
Aber daß die Problematik des Trittschalls von niemandem beachtet
wurde, halte ich für einen Streich aus Schilda ...

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... Schild.jpg

Vielleicht hat die Kölner Philharmonie bald auch ein "G2-Problem",
wenn die Nordsüd-U-Bahn den Betrieb aufnimmt:

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/ ... n-1.320084

Benutzeravatar
tonstudio96
Vollmitglied
Beiträge: 80
Registriert: 21.06.2007, 22:16
Ort: Gelnhausen
Ort: Raum Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Tonstudio in der Elbphilharmonie Hamburg

Beitragvon tonstudio96 » 12.01.2017, 12:42

Tja, es scheint problematisch, ein Plätzchen für einen Konzertsaal zu finden, der gut erreichbar ist und dennoch abseits der Menschenmassen, deren Autos und Maschinen. :oops:


Zurück zu „Wiener Kaffeehaus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast