Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Der Himmel für High-Ender

Klatsch, Tratsch und was sonst die Welt noch so bewegt

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
sleepytomcat
Senior Member
Beiträge: 293
Registriert: 10.06.2013, 20:05
Ort: Halstenbek
Ort: Halstenbek

Der Himmel für High-Ender

Beitragvon sleepytomcat » 13.11.2017, 00:05

Das ist wohl der absolute Himmel der High-ender:

http://www.klangatelier-berlin.de/tuning/raum/

… für den vollen Genuss muss man aber die gesamte Seite lesen.
Persönlich gefiel am besten der PMR MK 2 der Passive Multivokal Resonator für € 1.790,00
Der Kater

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
— Albert Einstein —
Elektrische Geräte kennen 3 Zustände:
eingeschaltet, ausgeschaltet, kaputt
— Wau Holland —

Benutzeravatar
analog
Vollmitglied
Beiträge: 43
Registriert: 19.06.2007, 22:13
Ort: Dortmund
Ort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon analog » 13.11.2017, 08:14

Der erste Satz bereitet mir schon genug Schwierigkeiten.
:roll:

Gruß

Joachim

Benutzeravatar
RainerG
Senior Member
Beiträge: 1522
Registriert: 20.06.2007, 08:41
Ort: Romrod (Oberhessen)

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon RainerG » 13.11.2017, 13:41

Habe diese Seiten nur mal so überflogen... Wenn ich den Namen "Stein-Musik" schon lese reicht es mir schon! Was hier vertrieben wird, sind ausschließlich Scharlatanerieprodukte der obskuresten Art. H.Stein ist Physiker (!) und hatte auch mal eine eigene Webseite. Diese ist aber von der Bildfläche verschwunden. Physiker die solchen Humbug propagieren und verkaufen, sollte man das Diplom aberkennen und die Diplomurkunde abnehmen wie einem besoffenen Autofahrer den Führerschein! Diese Leute sind Verräter an der exakten und seriösen Wissenschaft.!
Sich die Dummheit anderer noch zu Nutze zu machen und unnütze und völlig unwirksame Utensilien zu verkaufen und dazu noch zu völlig überteuerten Preisen, sehe ich als ein Vergehen an. Und Vergehen sind bekanntlich Straftaten die die Staatsanwaltschaft verfolgt.

Grüße
RainerG
Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur wieder auf (Quelle unbekannt).
Siege wenn Du kannst, verliere wenn Du mußt, aber kapituliere nie! (André Kudelski).
Lautsprecher verstärken nur die Stimme - nicht die Argumente! (Hans Kasper)

aseptisch
Senior Member
Beiträge: 260
Registriert: 11.09.2014, 16:29
Ort: Kiel
Ort: Kiel

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon aseptisch » 13.11.2017, 14:30

@analog: Genau. „Leider erfüllt fast kein Raum, in dem Musik gehört wird, den Anforderungen guter HiFi-Anlagen.“ Entweder „genügt“ oder „die“. Ich habe mich auch gleich daran aufgehängt. :lol:

@RainerG: Ich hatte mal einen Chef (eines kleineren Unternehmens), der sich auch immer als Physiker bezeichnete und noch bezeichnet und als Guru auftritt. (Aber nicht im Bereich Akustik.) Ein Diplom hat er aber nie gemacht. Also gibt es da auch nichts abzuerkennen.

Ich bin total fasziniert von der Kreativität dieser Website. Da ich einen Monitor mit speziell gegossenem Bronzesockel verwende, hat mich diese Kreativität auch gleich befallen.

Benutzeravatar
stefan
Senior Member
Beiträge: 663
Registriert: 19.06.2007, 17:58
Ort: Zuerich
Ort: Zürich / CH

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon stefan » 13.11.2017, 15:20

Tja, die IT-Abteilung meiner Firma hat diese Seite gesperrt. Angeblich verstösst sie gegen die Firmenpolicy - anstössiger Inhalt? Vermutlich.

...ist auch recht so. Ausserdem arbeiten hier ja auch viele Physiker im Bereich Audio & Akustik und die sollten mit so einem Link nicht auf dumme Gedanken kommen :)
---------------------------------------
Nur wer selbst noch nie Messungen für Produktdaten gemacht hat, glaubt was auf Hersteller-Datenblättern steht.

Benutzeravatar
RainerG
Senior Member
Beiträge: 1522
Registriert: 20.06.2007, 08:41
Ort: Romrod (Oberhessen)

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon RainerG » 13.11.2017, 18:59

Wer solch einen Humbug verkauft wie Holzkugeln die den Klang verbessern sollen oder die Raumakustik, deren Wirkung aber nachweislich nicht den geringsten Einfluß hat, muß als Betrüger gelten.
Es ist einfach unglaublich was für ein hanebüchener Schwachsinn auf diesen Seiten beschrieben wird - gegen alle menschliche Vernunft und gegen alle physikalischen, nachrichtentechnischen und hörphysiologischen Gesetze.
Man findet im Internet unzählige Seiten dieser Art, von denen als eine schwachsinniger ist als die andere. Warum gehen die Strafverfolgungsbehörden nicht mal gegen solche Scharlataneriefirmen massiv vor und warum werden solche Seiten nicht generell entfernt? Warum zetteln größere Firmen nicht mal ein paar Strafprozesse gegen solche Scharlatane an?

"High-End" und "Hifi" ja , aber es muß auf dem Boden rationaler physikalischer Tatsachen bleiben. Ich hoffe nur, daß die Zusammenarbeit des VDT mit der Highend-Society sich klar und deutlich von jenden Scharlataneriefirmen distanziert, die da irgendwelchen obskuren Humbug verkaufen wollen, ganz gleich zu welchen Preisen.
Ich denke nur noch an eine der letzten TMT - welche genau weiß ich nicht mehr - wo ich einen Stand einer Highend-Firma besucht hatte... da hatte einer armdicke Kabel für die Lautsprecher verlegt. Den betreffenden Mitarbeiter darauf angesprochen... der protzte nur so vor Arroganz und ein wissenschaftlich sachliches Gespräch auf solider physikalischer Grundlage war überhaupt nicht möglich.

Grüße
RainerG
Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur wieder auf (Quelle unbekannt).
Siege wenn Du kannst, verliere wenn Du mußt, aber kapituliere nie! (André Kudelski).
Lautsprecher verstärken nur die Stimme - nicht die Argumente! (Hans Kasper)

manjak
Senior Member
Beiträge: 222
Registriert: 28.05.2016, 09:10
Ort: Sehnde

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon manjak » 13.11.2017, 21:19

RainerG hat geschrieben:Wer solch einen Humbug verkauft wie Holzkugeln die den Klang verbessern sollen oder die Raumakustik, deren Wirkung aber nachweislich nicht den geringsten Einfluß hat, muß als Betrüger gelten.
Es ist einfach unglaublich was für ein hanebüchener Schwachsinn auf diesen Seiten beschrieben wird - gegen alle menschliche Vernunft und gegen alle physikalischen, nachrichtentechnischen und hörphysiologischen Gesetze.
Man findet im Internet unzählige Seiten dieser Art, von denen als eine schwachsinniger ist als die andere. Warum gehen die Strafverfolgungsbehörden nicht mal gegen solche Scharlataneriefirmen massiv vor und warum werden solche Seiten nicht generell entfernt? Warum zetteln größere Firmen nicht mal ein paar Strafprozesse gegen solche Scharlatane an?

"High-End" und "Hifi" ja , aber es muß auf dem Boden rationaler physikalischer Tatsachen bleiben. Ich hoffe nur, daß die Zusammenarbeit des VDT mit der Highend-Society sich klar und deutlich von jenden Scharlataneriefirmen distanziert, die da irgendwelchen obskuren Humbug verkaufen wollen, ganz gleich zu welchen Preisen.
Ich denke nur noch an eine der letzten TMT - welche genau weiß ich nicht mehr - wo ich einen Stand einer Highend-Firma besucht hatte... da hatte einer armdicke Kabel für die Lautsprecher verlegt. Den betreffenden Mitarbeiter darauf angesprochen... der protzte nur so vor Arroganz und ein wissenschaftlich sachliches Gespräch auf solider physikalischer Grundlage war überhaupt nicht möglich.

Grüße
RainerG


Die Strafverfolgungsbehörden sind schlicht überlastet. Soweit ich weiß, muss ein Staatsanwalt im Jahr 1.600 Fälle bearbeiten. Das kann man nur bewältigen, wenn man möglichst viel davon einfach einstellt. Rechne Dir mal aus, was das an Vorgängen je Arbeitstag ist.

Zum anderen müsste das erst mal angezeigt werden. Und wenn das ein anderes Unternehmen macht, wird natürlich sofort vermutet, dass da wettbewerbsinteressen dahinter stehen. Man möchte dem Mitbewerber ans Bein pinkeln!

Die bloße Behauptung: "Das ist nicht, das geht nicht usw." reicht da nicht, da müssen dezidierte Gutachten erstellt werden. Wer soll die machen? Das ist ein riesen Aufwand. Und was, wenn das Produkt dann einen wie auch immer gearteten akustischen Effekt hat? Das sind Werbeaussagen! Ganz schwieriges Thema.

Und wofür das alles? Weil es einen Haufen Vollidioten mit zu viel Geld gibt, die sich jeden scheiß für unglaubliche Beträge kaufen. Wo will man da eigentlich die Grenze ziehen. Was macht denn Beispielsweise Bentley, wenn die einen Wagen für 450.000 Euro anbieten. Das Ding ist doch auch nur ein Haufen Blech auf vier Rädern, oder?

Wenn Du Dir heute mal Werbung anschaust, z.B. den ganzen Kosmetikkram oder diverse "Medikamente", da wird auch alles Mögliche Versprochen. Was wird davon zutreffen? willst du die alle vor Gericht zerren?

Sicherlich sollte sich jede einigermaßen seriöse Organisation von solchen Anbietern klar und deutlich distanzieren. Aber mal ehrlich, wenn ich irgendwem in meinem Bekanntenkreis erzähle, dass ich mir ein Paar Mikrofone für 3.000 Euro gekauft habe, halten di mich doch auch regelmäßig für geistesgestört. Dann kommen da so Aussagen wie: "Ich habe mir gerade ein Stereomikrofon für 129 Euro gekauft, das macht erstklassige Aufnahmen, alles andere ist doch nur Geldschneiderei, die gar nichts bringt.

Lassen wir diese Leute doch einfach Ihr Geld verdienen und machen wir das einzig sinnvolle dabei: "Amüsieren wir uns über diesen Schwachsinn".

Viele Grüße
Manfred
Viele Grüße
Manfred

Die meisten Blinden können sehen!

Benutzeravatar
sleepytomcat
Senior Member
Beiträge: 293
Registriert: 10.06.2013, 20:05
Ort: Halstenbek
Ort: Halstenbek

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon sleepytomcat » 14.11.2017, 16:05

Wie ich auf die Seite gekommen bin, weiß ich nicht mehr…

Erst glaubte ich an einen Joke, dann bemerkte ich zu meinem Entsetzen, dass es tatsächlich ernst gemeint war. Ich war fassungslos und kann mir immer noch nicht so recht vorstellen, dass es Menschen gibt, die a) diesen Schwachsinn glauben und b) sich den angebotenen Müll auch noch anschaffen.

Bisher ist diese Seite der Gipfel dessen, was ich je in der High-Ender-Szene erlebte.

Den betreffenden Mitarbeiter darauf angesprochen... der protzte nur so vor Arroganz und ein wissenschaftlich sachliches Gespräch auf solider physikalischer Grundlage war überhaupt nicht möglich.
RainerG

Es ist wohl eine Tatsache, dass sich Dummheit und Ignoranz stets mit Arroganz paart.

Ob ein gerichtliches Vorgehen gegen derartige Verdummer von Erfolg gekrönt ist, wage ich zu bezweifeln. Dummheit, auch als Angebot, ist m.E. nicht strafbar.

Der Spruch von Wau Holland bei meiner Signatur trifft neben elektrischen Geräten wohl auch auf das Hirn zu…

Hat jemand eigentlich schon jemand den Einfluss von Erdstrahlen und subterranen Wasseradern auf Wiedergabeanlagen überprüft?
Der Kater

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
— Albert Einstein —
Elektrische Geräte kennen 3 Zustände:
eingeschaltet, ausgeschaltet, kaputt
— Wau Holland —

Benutzeravatar
RainerG
Senior Member
Beiträge: 1522
Registriert: 20.06.2007, 08:41
Ort: Romrod (Oberhessen)

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon RainerG » 14.11.2017, 20:53

sleepytomcat hat geschrieben:
Hat jemand eigentlich schon jemand den Einfluss von Erdstrahlen und subterranen Wasseradern auf Wiedergabeanlagen überprüft?


Pssssssssssssssssssssssssttt!!!! Nicht so laut!!! Das mußt Du nur noch irgendwo sagen und schon bald wird man auch Wünschelruten und Siderische Pendel in derartigen Läden finden... :-)
Ernsthaft: Mich würde es überhaupt nicht wundern, wenn irgendwann einer der "Szene" auch damit noch anfangen würde!
Wie sagten schon die alten Römer? "Das Volk glaubt jede Lüge - sie muß nur raffiniert genug sein".

RainerG
Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur wieder auf (Quelle unbekannt).
Siege wenn Du kannst, verliere wenn Du mußt, aber kapituliere nie! (André Kudelski).
Lautsprecher verstärken nur die Stimme - nicht die Argumente! (Hans Kasper)

Benutzeravatar
Wolfus
Senior Member
Beiträge: 567
Registriert: 16.09.2009, 12:41
Ort: StIngbert
Ort: St. Ingbert
Kontaktdaten:

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon Wolfus » 15.11.2017, 13:24

Zu diesem Kampf gibt es die wohl leider zutreffenden Aussage von Schiller:

Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergeblich.

Dann braucht ein Atheist ja gar nicht erst anzufangen. ;-)
'Though nothing shows, someone knows. I wish that one was me. (Procol Harum, Quite Rightly So)

aseptisch
Senior Member
Beiträge: 260
Registriert: 11.09.2014, 16:29
Ort: Kiel
Ort: Kiel

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon aseptisch » 22.11.2017, 11:18

RainerG hat geschrieben:
sleepytomcat hat geschrieben:
Hat jemand eigentlich schon jemand den Einfluss von Erdstrahlen und subterranen Wasseradern auf Wiedergabeanlagen überprüft?


Pssssssssssssssssssssssssttt!!!! Nicht so laut!!! Das mußt Du nur noch irgendwo sagen und schon bald wird man auch Wünschelruten und Siderische Pendel in derartigen Läden finden... :-)

Ernsthaft: Mich würde es überhaupt nicht wundern, wenn irgendwann einer der "Szene" auch damit noch anfangen würde!
RainerG


Seit sozialen Medien und YouTube wissen wir ja: Es gibt alles. Und mit Sicherheit ist irgendwo einer auch mit seiner Wünschelrute unterwegs. Schon als ich ein Kind war, gab es Leute, die das Bett im Schlafzimmer nach den Ergebnissen von Wünschelrutengängen aufgestellt haben.

In einem anderen Thread hat Tonzauber ja gerade auf hauptmikrofon.de hingewiesen. In diesem PDF über die Faktoren, die den Klang eines Mikrofons ausmachen, beachte man die drittletzte Seite. Es ist eine Einzelfolie aus der Untersuchung von Kim Kristin Schucker „Einfluss der Mikrofonfarbe auf die klangliche Beurteilung“, HdM 2009. Die ganze Bachelorarbeit (die sie natürlich bei Helmut Wittek gemacht hat) ist hier.

Die von sleepytomcat entdeckte Seite zeigte ich einem Arbeitskollegen. Er erzählte mir dann, er sei in einem Kieler HighEnd-Geschäft gewesen, und der Verkäufer hätte ihn mit so Zeug bequatscht, und als er ein bisschen Fundiertes erwiderte, fragte der Verkäufer, was er beruflich mache, da er sich ja scheinbar etwas auskenne. „Ich bin Physiker.“ — „Oh, das sind die Schlimmsten! Sie sagen immer Null ist Null und Eins ist Eins!“

Dieser Kollege war aber auch lange Sportbogenschütze (so mit diesen teuren Sportbögen) und erklärte die Sache mit den Holzklötzen und Klangschalen so: Beim Bogenschießen kann nach kurzer Einweisung ein Laie theoretisch genau in die Mitte treffen. Er muss nur im richtigen Moment auslösen. Ein Rachmaninov-Klavierkonzert wird man als Laie hingegen nicht einfach durch Glück gut spielen können. Wenn man Bogenschießen länger macht, lässt die Leistung eventuell irgendwann etwas nach. Man darf z. B. nicht darüber nachdenken, wann man auslösen muss, sondern muss das eher meditativ machen, wenn man ganz ruhig ist. Wenn man sich was Neues für den Bogen kauft, z. B. ein neues Release, ist man der Meinung, man hätte da was Neues, Tolles, und tatsächlich schießt man einige Zeit besser, möglicherweise, weil die Gedanken bei dem neuen Release sind oder man mit einem anderen (Glücks-) Gefühl an die Sache geht. Danach ebbt der „New Toy Effect“ genannte Effekt wieder ab. Genauso könnten solche Holzwürfel oder Klangschalen den Hörenden, mindestens vorübergehend, neue Freude beim Hören bereiten.

Bei Wikipedia fand ich den Effekt unter dem Namen nicht, eine kurze Internetsuche fand z. B. bei der British Library das hier, das ich aber nicht heruntergeladen und gelesen habe.

Benutzeravatar
RainerG
Senior Member
Beiträge: 1522
Registriert: 20.06.2007, 08:41
Ort: Romrod (Oberhessen)

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon RainerG » 22.11.2017, 13:33

aseptisch hat geschrieben:In einem anderen Thread hat Tonzauber ja gerade auf hauptmikrofon.de hingewiesen. In diesem PDF über die Faktoren, die den Klang eines Mikrofons ausmachen, beachte man die drittletzte Seite. Es ist eine Einzelfolie aus der Untersuchung von Kim Kristin Schucker „Einfluss der Mikrofonfarbe auf die klangliche Beurteilung“, HdM 2009. Die ganze Bachelorarbeit (die sie natürlich bei Helmut Wittek gemacht hat) ist hier.



Hallo Kollege,

Ich habe die besagte Bachelorarbeit mal kurz überflogen. Grundsätzlich möchte ich sagen, daß Farben eine psychologische Wirkung auf den Menschen ausüben (können). Und daß dies bei der Klangbeurteilung von Mikrofonen auch Auswirkungen auf das subjektive Empfinden hat oder haben kann, streite ich auch nicht ab. Wenn die VPn von vornherein weiß, welches Mikrofon gerade aktiv ist wird sie unbewußt davon beeinflußt. Ich will mich da selbst nicht ausschließen ob ich mich da nicht genauso beeinflussen ließe, und viele anderen - wenn nicht gar allen - wird es mit Sicherheit genauso gehen.
Im Doppelblindtest aber, wo keiner weiß welches Mikrofon gerade aktiv ist, wird diese psychologische Beeinflussung mit Sicherheit wie ein Kartenhaus zusammenbrechen und das Ergebnis wird dann nur noch zufälligen Chrarakter haben.

Man kann sich fragen welchen Sinn eine solche Bachelorarbeit macht. Rein technisch betrachtet mit Sicherheit gar keinen!
Da es aber speziell in der Medientechnik auch auf psychologische Faktoren ankommt (ich weiß das aus unserer Hochschule vom Fach "Medienpsychologie" wo ich mir auch ein paar Stunden der VL angehört hatte - und das war durchaus interessant!)
ist diese Arbeit gar nicht mal einfach so mit einem abwertenden Lachen zu bewerten.

Wenn die Farbe der Mikrofone zwar rein physikalisch keinen Einfluß auf den Klang hat, kann sie jedoch durch den dadurch psychologisch beeinflußten Tonverantwortlichen einen gewissen Einfluß auf das Endprodukt (eine Mischung z.B.) haben. Wenn also ein Mikrofon als zu "hell klingend" oder zu "dunkel klingen" empfunden wird - subjektiv natürlich - dann wird der Tonverantwortliche u.U. mit entsprechender EQ gegen steuern. Und dann werden sich die am Ende erzeugten Klangbilder auch objektiv geringfügig unterscheiden.

aseptisch hat geschrieben:Die von sleepytomcat entdeckte Seite zeigte ich einem Arbeitskollegen. .... „Ich bin Physiker.“ — „Oh, das sind die Schlimmsten! Sie sagen immer Null ist Null und Eins ist Eins!“


Das kann ich mir ganz gut vorstellen: Vor der objektiven Wahrheit haben diese Highender Angst wie der Teufel vor dem Weihwasser! Tatsache ist doch, daß von den ganzen Highendgurus und Baalspriestern noch kein Einziger seine Thesen objektiv - d.h. durch Messungen - belegen konnte. Sie wollen es auch nicht, weil das ihrem Geschäft schaden würde. Glaube bedarf keiner Beweise! Und das ist der Grund warum dieses ganze Highendgeschwurbel den Charakter einer Religion hat. Wenn man die Theorieen auf den Seiten auf die Sleepy verlinkt hat so liest, dann ist klingt das für den physikalisch-technischen Laien unheimlich wie hochwissenschaftliche Forschungsergebnisse. Für den Fachmann mit physikalisch, nachrichtentechnisch und psychoakustisch soliden Fachkenntnissen ist es konfuses und pseudowissenschaftliches Geschwurbel wie es für alle Esoteriker typisch ist und das bei genauer Analyse keiner exakt wissenschaftlicher Erklärung stand hält.

Grüße
RainerG
Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur wieder auf (Quelle unbekannt).
Siege wenn Du kannst, verliere wenn Du mußt, aber kapituliere nie! (André Kudelski).
Lautsprecher verstärken nur die Stimme - nicht die Argumente! (Hans Kasper)

LoboMixx
Senior Member
Beiträge: 149
Registriert: 25.12.2015, 18:45
Ort: Moenchengladbach

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon LoboMixx » 22.11.2017, 22:24

Ja, ja. die Wahrnehmung ...

Unter dem folgenden Link finden sich Beispiele einiger wissenschaftlicher Versuche, wie leicht unsere Wahrnehmung durch unsere Erwartungen beeinflusst, um nicht zu sagen beherrscht werden (der Artikel ist allerdings in Englisch verfasst):
https://www.theatlantic.com/health/archive/2011/10/you-are-not-so-smart-why-we-cant-tell-good-wine-from-bad/247240/

Wenn schon echte Weinexperten von einem nur rot gefärbten Weißwein so in die Irre geführt werden und ihn umfassend in all seinen Nuancen geschmacklich als Rotwein beschreiben, weil sie eben einen Rotwein erwarten, dann steigt die Skepsis über die ganzen "Gold-Ohren-Expertisen" geradezu ins unermessliche.
´Selbstverständlich´ haben die Holzklötzchen und was sonst noch immer an audiophoolem Krempel angeboten wird einen Klang-verbessernden Einfluss, weil dieser erwartet wird. Und wie man an anderer Stelle im verlinkten Artikel lesen kann, spielt auch der Preis eine Rolle. Wenn dieser High-End-Quatsch billig zu erwerben wäre, würden die High-End-Audio-Freaks auch nicht glauben, dass es besser klingt.
Es ist hochgradig verschwurbelt, es ist fast unerschwinglich teuer - also ist es fantastisch. Und das so gepolte Gehirn spielt gerne mit.
Was will man da noch sagen und welche Wissenschaft hätte da noch eine Chance?

Viel Vergnügen beim Lesen!

Gruß, Jürgen

Benutzeravatar
Wolfus
Senior Member
Beiträge: 567
Registriert: 16.09.2009, 12:41
Ort: StIngbert
Ort: St. Ingbert
Kontaktdaten:

Re: Der Himmel für High-Ender

Beitragvon Wolfus » 23.11.2017, 14:35

In seinen Vorträgen über "Studio Know-How" von Wuttke https://www.youtube.com/watch?v=Mx6FKcKfh_8&list=PL522A36BD256A2213 kommt auch eine wichtige und richtiger Aussage, gleich im ersten Video ziemlich zu Anfang:

Der Ingenieur, der zu 99% das gesteckte Ziel erreicht hat, ist damit am Ende. Er ist jetzt arbeitslos.

Die Voodoo-Priester haben es da besser.

Natürlich bleibt es eine nichttriviale Aufgabe, einen technischen hohen Standard zu halten, bei veränderlichen Komponenten, steigenden Anforderungen und ähnlichem, was auch Wuttke später bestätigt. Aber trotz Allem als Beispiel: ein gut erhaltenes Kondensatormikrophon vom Anfang der 60er Jahre ist immer noch mehr als brauchbar. Ich konnte eines günstig kaufen, weil weder der Steckverbinder noch die Phantomversorgung dem heutigen Standard entsprechen, aber damit kann ich ganz gut leben. Die Aufgabe, für die es damals gebaut wurde, erfüllt es nach wie vor.
'Though nothing shows, someone knows. I wish that one was me. (Procol Harum, Quite Rightly So)


Zurück zu „Wiener Kaffeehaus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste