Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Spitznamen von technischem Gerät

Klatsch, Tratsch und was sonst die Welt noch so bewegt

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
sleepytomcat
Senior Member
Beiträge: 293
Registriert: 10.06.2013, 20:05
Ort: Halstenbek
Ort: Halstenbek

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon sleepytomcat » 14.08.2016, 13:24

Dann können wir ja auch einmal mit den Musikern und ihren Instrumenten weitermachen:

Klavier = Drahtkommode
Saxophon = Kanne
Schlagwerk = Schießbude
Flöte = Spuckstock
Flügelhorn = Glücksspirale
Mundharmonika = Seberklotz
Vibraphon = Würstchenstand
Souzaphon = Susi
Dirigent = Pinguin, Zappelphillip
Taktstock = Fuchtelstange
Pauke = Suppentopf
Oboe = Näseltröte
Gitarre, Laute = Wimmerschinken
Harfe = Eierschneider
Ballettänzerin = Hupfdohle
Der Kater

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
— Albert Einstein —
Elektrische Geräte kennen 3 Zustände:
eingeschaltet, ausgeschaltet, kaputt
— Wau Holland —

Benutzeravatar
RainerG
Senior Member
Beiträge: 1510
Registriert: 20.06.2007, 08:41
Ort: Romrod (Oberhessen)

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon RainerG » 14.08.2016, 13:35

sleepytomcat hat geschrieben:Dann können wir ja auch einmal mit den Musikern und ihren Instrumenten weitermachen:

Klavier = Drahtkommode
Saxophon = Kanne
Schlagwerk = Schießbude
Flöte = Spuckstock
Flügelhorn = Glücksspirale
Mundharmonika = Seberklotz
Vibraphon = Würstchenstand
Souzaphon = Susi
Dirigent = Pinguin, Zappelphillip
Taktstock = Fuchtelstange
Pauke = Suppentopf
Oboe = Näseltröte
Gitarre, Laute = Wimmerschinken
Harfe = Eierschneider
Ballettänzerin = Hupfdohle



Fagott = Geschütz
Bläser allgemein = Gebläse
zur Harfinistin sage ich immer "Havaristin"

Harmonium (sofern verwendet) = Seelensuchgerät, Choralpumpe, Hallelujapumpe, Hallelujavergaser, Asthmaklavier
Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur wieder auf (Quelle unbekannt).
Siege wenn Du kannst, verliere wenn Du mußt, aber kapituliere nie! (André Kudelski).
Lautsprecher verstärken nur die Stimme - nicht die Argumente! (Hans Kasper)

Benutzeravatar
janosch
Senior Member
Beiträge: 269
Registriert: 12.11.2007, 08:16
Ort: Brandenburg

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon janosch » 14.08.2016, 17:48

Ich liebe meine Ueble „Schwarzwurzel“ (Klarinette von F. A. Uebel), die ich nach über zwanzigjährigem Dornröschenschlaf vor kurzem wieder aus dem Schrank kramte, generalüberholte und nun wieder betröte. Ziemlich viel Technik (Stellschrauben) an diesem Gerät, die man nach dem Neubepolstern penibelst einstellen muss, damit die Klappen alle wieder decken. Oboen sind (nicht nur) in dieser Hinsicht aber noch viel schlimmer.
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Karl Kraus, 1874–1936)

Benutzeravatar
janosch
Senior Member
Beiträge: 269
Registriert: 12.11.2007, 08:16
Ort: Brandenburg

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon janosch » 19.08.2016, 23:04

Spielt eigentlich noch jemand hier ein Instrument (sollte bei Tonmeistern doch eigentlich so sein, oder)? Dann darf er das gerne sagen und auch den Spitz- oder Kosenamen seines „Gerätes“ nennen! Das würde mich freuen.

(Bei juppy ist ja anhand seines Avatarbildes ersichtlich, dass er ein Schlaginstrument spielt.) ;)
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Karl Kraus, 1874–1936)

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1949
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon juppy » 20.08.2016, 18:41

janosch hat geschrieben:(Bei juppy ist ja anhand seines Avatarbildes ersichtlich, dass er ein Schlaginstrument spielt.) ;)

Ey Alder, willsde mich beleidigen? :shock:

:lol:

(Wobei diese Betrachtung nicht ganz unberechtigt ist.
Das Klavier wurde ab dem 20. Jahrhundert durchaus
wie ein Schlaginstrument eingesetzt ...)

Benutzeravatar
sleepytomcat
Senior Member
Beiträge: 293
Registriert: 10.06.2013, 20:05
Ort: Halstenbek
Ort: Halstenbek

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon sleepytomcat » 21.08.2016, 11:48

Der Vorfahr von Juppys Avatar war ja wohl das Hammerklavier…

Aber noch ein Instrument: Bratsche = Dieselgeige
Der Kater

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
— Albert Einstein —
Elektrische Geräte kennen 3 Zustände:
eingeschaltet, ausgeschaltet, kaputt
— Wau Holland —

Bertelmann
Senior Member
Beiträge: 517
Registriert: 06.10.2010, 11:15
Ort: Timelkam
Kontaktdaten:

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon Bertelmann » 24.08.2016, 12:41

Geigenkoffer = Fidel Castro
Tontechniker auf arabisch = Ali Machma Hall
Politisch unkorrekter Ausdruck für Tontechniker = Tontechnigger

Benutzeravatar
UweL
Vollmitglied
Beiträge: 66
Registriert: 19.06.2007, 20:39
Ort: Wahlwies/Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon UweL » 29.08.2016, 10:08

Spielt eigentlich noch jemand hier ein Instrument (sollte bei Tonmeistern doch eigentlich so sein, oder)?

Ofenrohr (Bass-Saxofon)

Benutzeravatar
sleepytomcat
Senior Member
Beiträge: 293
Registriert: 10.06.2013, 20:05
Ort: Halstenbek
Ort: Halstenbek

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon sleepytomcat » 29.08.2016, 10:48

Spielt eigentlich noch jemand hier ein Instrument (sollte bei Tonmeistern doch eigentlich so sein, oder)?


Gitarre
Stimmbänder
Mundharmonika
Perkussion
in Kürze: Diddley Bow (Instrument in Bau)

Musikrichtungen:

Deltablues
Lieder von Wedekind, Küchenlieder, Bösartiges
Der Kater

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
— Albert Einstein —
Elektrische Geräte kennen 3 Zustände:
eingeschaltet, ausgeschaltet, kaputt
— Wau Holland —

Benutzeravatar
bremusound
Vollmitglied
Beiträge: 99
Registriert: 10.07.2012, 11:57
Ort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon bremusound » 30.08.2016, 19:20

janosch hat geschrieben:Spielt eigentlich noch jemand hier ein Instrument (sollte bei Tonmeistern doch eigentlich so sein, oder)? Dann darf er das gerne sagen und auch den Spitz- oder Kosenamen seines „Gerätes“ nennen! Das würde mich freuen.


Ich spiele hauptberuflich Glücksspirale im Orchester. Also Horn. 8-)

Benutzeravatar
janosch
Senior Member
Beiträge: 269
Registriert: 12.11.2007, 08:16
Ort: Brandenburg

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon janosch » 31.08.2016, 00:47

Prima. Eine Jazzband könnten also wir schonmal gründen. Da bin ich zwar nicht so fit drin, da eher „klassisch“ unterwegs, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Welches Tonthemen-Mitglied erweitert die Formation?
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Karl Kraus, 1874–1936)

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1949
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon juppy » 31.08.2016, 00:52

Mein Instrument verrät ein Blick auf den Avatar.
Steckenpferd Liedbegleitung/-gestaltung ...

Benutzeravatar
janosch
Senior Member
Beiträge: 269
Registriert: 12.11.2007, 08:16
Ort: Brandenburg

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon janosch » 31.08.2016, 00:58

juppy hat geschrieben:Mein Instrument verrät ein Blick auf den Avatar.

Und wie nennst Du es (mit Blick auf den Threadtitel)?
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Karl Kraus, 1874–1936)

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1949
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon juppy » 01.09.2016, 04:33

"Mein alter Herr" - ich habe einen KAPS-Flügel von ca. 1908.

Irgendwann steht eine größere Sanierung ins Haus, die Saiten und
Stimmwirbel müssen ausgetauscht und die Mechanik sollte wieder
mal reguliert werden ...
Vielleicht noch ein wenig nachintonieren, aber die Hammerköpfe
sind noch relativ neu.
Solange aber die jahrelange Baustelle gegenüber noch nicht fer-
tig ist, mache ich nichts. Die Staubbelastung ist unerträglichlich,
der Dreck zieht in jede Ritze, so auch in den Flügel.
Im Grunde müßte man alle zwei Tage in der Wohnung komplett
Staub putzen ...

Benutzeravatar
janosch
Senior Member
Beiträge: 269
Registriert: 12.11.2007, 08:16
Ort: Brandenburg

Re: Spitznamen von technischem Gerät

Beitragvon janosch » 01.09.2016, 11:19

Wie gut, dass ich Schwarzwurzel spiele. Generalüberholungen kann ich selbst machen, „Verschleißteile“ sind günstig.
Und Staub wird einfach rausgeblasen… :-P
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muß auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Karl Kraus, 1874–1936)


Zurück zu „Wiener Kaffeehaus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste