Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

.wav-File und Lautstärke

Schreibzugriif nur noch für registrierte Benutzer!!!

Moderator: Moderation

Nils

.wav-File und Lautstärke

Beitragvon Nils » 21.05.2011, 22:12

Ich habe einen Stereo-Livemitschnitt meiner eigenen Band mit Cubase-LE bearbeitet (geschnitten, etwas komprimiert, auf Vollaussteuerung (Max-Pegel -0,1dB) gebracht) und als .wav exportiert. Wenn ich dieses File nun mit Nero brenne, ist es viel leiser, als derselbe Mitschnitt, den ein Freund von mir mit einem anderen Audiotool nur geschnitten und nicht komprimiert hat.
Wenn ich das exportierte .wav-file wieder in Cubase-LE importiere hat es die volle Aussteuerung…

Frage:
a) Wie bzw. mit welchem Programm kann ich die tatsächliche Aussteuerung (Momentan- und Maximal-Pegel) des .wav-files anschauen?
b) Liegt es vielleicht am Nero 6? Gibt es ein empfehlenswertes anders Brenntool, das die Aussteuerung eventuell nicht beeinflusst?

Weiß jemand Rat?

Gruß Nils

Benutzeravatar
alex
Senior Member
Beiträge: 1214
Registriert: 06.07.2010, 23:53
Ort: Krefeld

Re: .wav-File und Lautstärke

Beitragvon alex » 21.05.2011, 22:54

Nils hat geschrieben:Wie bzw. mit welchem Programm kann ich die tatsächliche Aussteuerung (Momentan- und Maximal-Pegel) des .wav-files anschauen?
b) Gibt es ein empfehlenswertes anders Brenntool, das die Aussteuerung eventuell nicht beeinflusst?

Solltest du nichts anderes Geeigenetes finden, könnte ich dir z.B. "Samplitude music editor 2.0" zur Verfügung stellen. Das ist zwar ein schon etwas betages Freeware-Programm, kann aber beide Aufgaben problemlos erledigen. Außerdem funktioniert es wie eine Portable-Version, muss also nicht installiert werden.

Grüße, alex
"Modern technologies allow new ways of enhancing old mistakes."

pkautzsch
Moderator
Beiträge: 971
Registriert: 20.06.2007, 00:49
Ort: Muenchen
Ort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon pkautzsch » 22.05.2011, 20:58

Nero hat so eine "Normalisierungs"-Funktion, deren Häkchen (glaube ich) standardmäßig erst einmal gesetzt ist. Das würde ich als wahrscheinlichste Ursache vermuten. Hast Du auch das File des Freundes mit demselben Nero gebrannt, oder hat er das gemacht?
Oder, ganz blöde Frage: In Cubase hast du ja sicherlich den richtigen Bus als Exportquelle gewählt?

Benutzeravatar
Wolfus
Senior Member
Beiträge: 567
Registriert: 16.09.2009, 12:41
Ort: StIngbert
Ort: St. Ingbert
Kontaktdaten:

Beitragvon Wolfus » 24.05.2011, 09:20

Hast du mal Audacity probiert? Das ist Freeware und man kann sehr viel auch zur Analyse machen.

Den Spitzenpegel kriegt man recht einfach, indem man das ganze File Selektiert (Ctrl/Strg A), Effekt/Amplify aufruft und die Voreinstellung abliest. Die Voreinstellung ist nämlich, auf Full Scale aufzureisen.

Wenn ich auf diese Art normalisiere, nehme ich immer einige (meist 3) Zehntel dB wieder manuell von der Vorgabe weg, damit für Zwischenwertclipping oder Ogg/MP3-Codierung noch Reserve bleibt.


Zurück zu „Nur für Gäste“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste