Seit der letzten Woche kommt es immer wieder zu kurzen Serverausfällen beim Provider. Diese sind häufig, dauern aber immer nur 3-4 Minuten.
Wenn es also mal nicht funktioniert, einfach ein paar Minuten warten und nochmal versuchen

Anzündergroße Ton"generator"

Bauanleitungen, Tipps & Tricks für handwerklich nicht ganz Unbegabte

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
Cutter
Senior Member
Beiträge: 560
Registriert: 29.11.2007, 17:47
Ort: Groningen
Ort: Groningen

Anzündergroße Ton"generator"

Beitragvon Cutter » 28.04.2016, 11:57

Moin moin allerseits,

ein preiswerten Tongenerator zum mitnehmen um ab und zu einiges
ein zu pegeln wird heutzutage fast überall angeboten, und kostet
manchmal nur ein paar euro.

Was das ist ?

So ein miniatur mp3-Spieler !
Mit z.B. Audacity o.ä. Töne generieren, und in Längen von z.B. 5 Minuten
speichern und im Player kopieren.

Für 100 Töne von 5 Minuten würden 8 GB reichen.
Sonnst ein paar Töne weniger Speichern :lol:


Denk daran einer zu nehmen wobei der Titel in ein Display angezeigt wird,
sodaß man auch der Frequenz als Titel ablesen kann.
Als Aufnahmepegel hätte ich so etwa - 20 dB im Gedanken.

Weil da Ohrhörer angeschlossen werden können, ist der Impedanz auch
schön klein.


LG,

Evert

Noch 'n Zusatzinfo:
Ich fand gerade etwas schönes auf Ebay.uk: Eine mit "REPEAT"-Funktion.
ok, gibt es wohl öfter, und es hängt vom Umschaltverhalten ab, ob es in eine
bestimmte Situation brauchbar ist.
Wenn JA, können die Töne auch 1 Min lang sein.

Benutzeravatar
alex
Senior Member
Beiträge: 1186
Registriert: 06.07.2010, 23:53
Ort: Krefeld

Re: Anzündergroße Ton"generator"

Beitragvon alex » 28.04.2016, 17:06

Genau so mache ich das seit Jahren.
Pegel kann aber auch bei 0 dbFS liegen, Reduzierung bei Wiedergabe geht schließlich immer.

Grüße, alex
"Modern technologies allow new ways of enhancing old mistakes."

Benutzeravatar
sleepytomcat
Senior Member
Beiträge: 280
Registriert: 10.06.2013, 20:05
Ort: Halstenbek
Ort: Halstenbek

Re: Anzündergroße Ton"generator"

Beitragvon sleepytomcat » 29.04.2016, 08:43

Mit audacity hatte ich mir einmal eine CD gebrannt, auf der alle wichtigen Signale (z. B. Rauschen, Sinustöne, Sweeps) aufgespielt waren um Wiedergabeanlagen einzustellen. Ist sehr praktisch, weil nahezu alle Anlagen einen CD-Player haben. Da fällt ein Kabelgetüdel weg. Das mit dem MP3-Player ist aber auch nicht schlecht.
Der Kater

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
— Albert Einstein —
Elektrische Geräte kennen 3 Zustände:
eingeschaltet, ausgeschaltet, kaputt
— Wau Holland —

Benutzeravatar
Cutter
Senior Member
Beiträge: 560
Registriert: 29.11.2007, 17:47
Ort: Groningen
Ort: Groningen

Re: Anzündergroße Ton"generator"

Beitragvon Cutter » 29.04.2016, 21:21

Da wollte ich etwas kleines, und bestelle trotzdem......
mp3playerb.jpg

Bedienungsfreundlichkeit gibt es auch noch.
Vor allem, wenn die Augen etwas schlechter werden :oops:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „für Löter und Schrauber“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast