Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Mikrofon Schaltung

Bauanleitungen, Tipps & Tricks für handwerklich nicht ganz Unbegabte

Moderator: Moderation

GuufyVienna
Beiträge: 2
Registriert: 17.04.2017, 16:47
Ort: Wien

Mikrofon Schaltung

Beitragvon GuufyVienna » 17.04.2017, 23:46

Hallo Leute,
ich habe folgendes Problem: ich möchte mein Akkordeon an einen Akkustik - Verstärker hängen.
Ich habe schon einiges probiert, richtig zufriedenstellend ist keine Lösung. Beim "Ganz Großen Online Musikladen" (;-) gibts einen Satz Mikrofone zum einbauen. Leider haben die in meinem geliebten 60 jahre alten italienischen Klangwunder keinen Platz. (Außerdem kosten die eine Lawine....)

Ich möchte also folgendes probieren: mehrere von diesen winzigen Mikrofonkapseln im Innenraum des Akkordeons verteilen und "parallel" schalten.
Da die Verteilung (und Richtung) aber nicht gleichmäßig sein wird, muss ich die Mikrofone einzeln "leiser" drehen können (einmal Setup sozusagen), um eine gleichmäßige Lautsärke über alle Tonhöhe zu bekommen. Der Verstärker hat einen XLR Eingang mit Phantomspeisung (48V).

a) geht das überhaupt? (Bin zwar technisch nicht unbelichtet, aber kein Elektoniker, sonst könnte ichs eh selber...)
b) Kann mir jemand von den Experten bitte einen Schaltplan aufmalen?

Danke!!!

Benutzeravatar
RainerG
Senior Member
Beiträge: 1510
Registriert: 20.06.2007, 08:41
Ort: Romrod (Oberhessen)

Re: Mikrofon Schaltung

Beitragvon RainerG » 18.04.2017, 18:27

Sind das Kondensatormikrofone oder dynamische?

Egal welche Art: einfach parallel schalten geht nicht. Denn dann belasten die Mikrofone sich gegenseitig.
Wenn es dynamische M. sind, kann man sie in Reihe schalten, hat aber keine Möglichkeit sie verschieden einzustellen.
Wenn es Kondensatormikrofone sind, bleibt nur die eine Möglickkeit jedes getrennt herausführen, dann verstärken und danach auf einen summierenden Verstärker legen, den man dann für jedes individuell verstärken lassen kann.
Wahrscheinlich sind das aber einfache Kondensatorkapseln, die unsymmetrisch ausgeführt sind. Da ist eine Umsetzung der P-Speisung aus dem Mikrofonverstärker aufwendig.

MfG
RainerG
Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur wieder auf (Quelle unbekannt).
Siege wenn Du kannst, verliere wenn Du mußt, aber kapituliere nie! (André Kudelski).
Lautsprecher verstärken nur die Stimme - nicht die Argumente! (Hans Kasper)

GuufyVienna
Beiträge: 2
Registriert: 17.04.2017, 16:47
Ort: Wien

Re: Mikrofon Schaltung

Beitragvon GuufyVienna » 22.04.2017, 15:43

Danke!
Klingt leider nicht sehr ermutigend...hat jemand eine andere Idee?

LG
Gu

Benutzeravatar
sleepytomcat
Senior Member
Beiträge: 293
Registriert: 10.06.2013, 20:05
Ort: Halstenbek
Ort: Halstenbek

Re: Mikrofon Schaltung

Beitragvon sleepytomcat » 22.04.2017, 16:51

Ich hätte da keinen anderen Ansatz als das bisher gesagte. Akkordeonspiel wurde bei meinen bisherigen Beobachtungen immer mit dynamischen Mics aufgenommen bzw. über PA verstärkt. Bei eingebauten Mics wäre zu bedenken, dass unerwünschte Nebengeräusche stärker aufgenommen werden, ich denke da Pumpgeräusche des Balgen und/oder Klappen-/Knopf-/ventilgeräusche. Ev. sind auch Piezo-Aufnehmer (z. B. Barcus Berry) am Gehäuse denkbar, soweit da Körperschall abnehmbar ist. Aber auch dann wäre an Störgeräusche zu denken.

Zweifellos ein Experimentierfeld…
Der Kater

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
— Albert Einstein —
Elektrische Geräte kennen 3 Zustände:
eingeschaltet, ausgeschaltet, kaputt
— Wau Holland —


Zurück zu „für Löter und Schrauber“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste