Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Lebensdauer von Mikrofonen und Reparaturen von Klassikern

Über Geräte und was es darüber zu sagen gibt ...

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
d_fux
Senior Member
Beiträge: 836
Registriert: 26.08.2007, 21:50
Ort: Göttingen

Beitragvon d_fux » 17.03.2011, 22:57

Holger hat geschrieben:Ich denke, den könnte man auch wegen dem MKH 406 ansprechen.
Danke für den Tip, Mail ist unterwegs...

Des weiteren bin ich über die Reaktion von Sennheiser auch sehr befremdet, ich schätze die MKHs wirklich und das Haus Sennheiser sehr. Wenn Neumann, Schoeps und Gefell es können, müssten es die Leute aus der Wedemark es doch auch können, ggf. eine neue aufgearbeitete Kapsel als Alternative anbieten.


War ehrlich gesagt auch nicht begeistert - da weht einem in deren Mails schon ein gediegenes Desinteresse an den eigenen Klassikern und dem ob des Defekts unfrohen Anwender entgegen...

Aber angeblich gibt es einfach keine solchen Kapseln mehr... Und eben das benötigte Ersatzteil auch nicht (was das ist, weiß ich nicht).

Ich kauf aber kein MKH 8040 - die sind mir viel zu klein... 8-)
Außerdem hab ich 3 MKH 40... Wie lang es dafür wohl Ersatzteile gibt?

D.

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1189
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Beitragvon hafi69 » 17.03.2011, 23:08

Sennheiser scheint kein echtes Interesse an seinen "Altprodukten" zu haben...

Zwei defekte MD431 (alte Serie) wurden als "Unreparierbar" (Kapsel defekt) zurückgeschickt (man hätte sie sogar kostenlos für mich entsorgt :-? ).
Auf meine Nachfrage teilte man mir mit, dass die neuen MD431 nicht baugleich sein und alte Kapseln nicht Verfügbar, dies gelte auch teilweise für die anderen MD-Modelle.
Lagerhaltung - wozu?

Bei den MKH406[P48] wundert das ebenso - sind die irgendwann modifiziert worden - es gibt sie noch neu zu kaufen!?

Benutzeravatar
d_fux
Senior Member
Beiträge: 836
Registriert: 26.08.2007, 21:50
Ort: Göttingen

Beitragvon d_fux » 17.03.2011, 23:15

hafi69 hat geschrieben:Zwei defekte MD431 (alte Serie) wurden als "Unreparierbar" (Kapsel defekt) zurückgeschickt (man hätte sie sogar kostenlos für mich entsorgt :-? ).


Wie großzügig....


hafi69 hat geschrieben:Bei den MKH406[P48] wundert das ebenso - sind die irgendwann modifiziert worden - es gibt sie noch neu zu kaufen!?


Mich deucht, Du verwechselst MKH 406 und MKH 416... Das 406 ist der Vorläufer des MKH 40. Richtig supergutes Mikrofon - wenn's denn funktioniert.


Bild
(Symbolbild ausm Netz, meine sind auch P48)



.

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1948
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Beitragvon juppy » 18.03.2011, 02:00

hafi69 hat geschrieben:Sennheiser scheint kein echtes Interesse an seinen "Altprodukten" zu haben...

Dann bliebe abzuwarten, ob sich diese Haltung auch auf Neumann überträgt.

Denn der Markt für alte Neumann-Modelle scheint, wie man bei ebay sieht,
noch recht groß zu sein.

Andererseits kann man nicht erwarten, daß auh noch nach Jahrzehnten ein
Service für inzwischen völlig überholte Technik angeboten werden kann.

Auch ein SCHOEPS M221 hat für mich eher Liebhabercharakter, selbst wenn
ich diese Mikrofone durchaus neben anderen einsetze.

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1189
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Beitragvon hafi69 » 18.03.2011, 12:53

@Daniel: Stimmt, Verwechslung. Insofern kann ich das wenigstens noch nachvollziehen - das MKH 406 ist ja mind. 25 Jahre (?) vom Markt.

@Juppy: Das wird sich wohl irgendwann gleich verhalten. GM-Kapseln scheint es noch genügend zu geben und für viel Geld gewechselt, die "Antiken" (M7) werden noch von Microtech Gefell gebaut.
Ich frage mich aber, ob es bei N. noch Kapseln für die Fet-80-Serie u.ä. gibt. (Auch wenn sie eigentlich identisch mit den Fet-100/180ern sind...)

pkautzsch
Moderator
Beiträge: 968
Registriert: 20.06.2007, 00:49
Ort: Muenchen
Ort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon pkautzsch » 18.03.2011, 14:16

hafi69 hat geschrieben:Ich frage mich aber, ob es bei N. noch Kapseln für die Fet-80-Serie u.ä. gibt. (Auch wenn sie eigentlich identisch mit den Fet-100/180ern sind...)

Laut Neumann-Forum gibt es die noch - aber "wirklich nur als Ersatzteil".

Holger
Vollmitglied
Beiträge: 94
Registriert: 19.06.2007, 23:51

Beitragvon Holger » 19.03.2011, 12:49

Hi,

mich würde dann auch interessieren, wie die Serviceangelegenheit mit dem MKH 406 ausgegangen ist, da ich denke, dass so einige Kollegen aus dem Forum es interessieren würde.

Viele Grüße

Holger

Benutzeravatar
d_fux
Senior Member
Beiträge: 836
Registriert: 26.08.2007, 21:50
Ort: Göttingen

Beitragvon d_fux » 19.03.2011, 17:37

Holger hat geschrieben:mich würde dann auch interessieren, wie die Serviceangelegenheit mit dem MKH 406 ausgegangen ist, da ich denke, dass so einige Kollegen aus dem Forum es interessieren würde.


Noch ist sie nicht ausgegangen, aber wenn nichts schiefgeht, kriege ich nächste Woche die letzten zwei auf diesem Planeten verbliebenen neuen (!) Kapseln fürs 406...
Eine lass ich mir einbauen, eine behalte ich auf Reserve. Vermutlich lass ich das den Herrn Apel machen...

Oder ich lass die beiden neuen einbauen und behalte eine alte aus dem noch funktionierenden Mikro als Reserve...


D.

Benutzeravatar
Cutter
Senior Member
Beiträge: 560
Registriert: 29.11.2007, 17:47
Ort: Groningen
Ort: Groningen

Beitragvon Cutter » 20.03.2011, 10:27

Vor einigen Jahren habe ich mal nachgefragt, ob es möglich wäre, an einigen MKH 405 (!!)
zu kommen. Weil ich das Gehäuse eben viel schöner finde als vom 406.

Antwort: Es ist möglich auf sonderbestellung noch 405´er her zu stellen.

Eventuell wäre es mir auch recht gewesen, 406´er im 405´er Gehäuse ein zu bauen :-)


LG,

Evert

Edit: Regdsgriebfuhler korrigiert
Zuletzt geändert von Cutter am 05.04.2011, 12:14, insgesamt 1-mal geändert.

CDK
Vollmitglied
Beiträge: 90
Registriert: 18.12.2010, 01:32
Kontaktdaten:

Beitragvon CDK » 05.04.2011, 01:45

Ein schöneres Gehäuse? Audio hat doch irgendwie mit Ohren, weniger mit Augen zu tun. Aber es werden ja auch übergroße Großmembrangehäuse mit Kleinmembran inside gebaut... :-?

Benutzeravatar
Cutter
Senior Member
Beiträge: 560
Registriert: 29.11.2007, 17:47
Ort: Groningen
Ort: Groningen

Beitragvon Cutter » 05.04.2011, 12:19

klaro, re ´schöneres Gehäuse´.

Was würde denn sonnst noch als Auswahlkriterium gelten ?
Die Qualität ist sowieso schon zweifelsfrei.
ok, den 406 hat z.B. eine viel niedrigere Impedanz; das kann nützlich sein.
Und sonnst, sind die kleine Unterschiede zwisschen 405 und 406 überhaupt
hörbar ? Und wenn, kann es durchaus möglich sein, daß man den 405
besser findet. Ist eben Geschmacksache.

LG,

Evert


Zurück zu „Tontechniker-Spielzeug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast