Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Komische Hintergrundgeräusche bei Richtmikros?

Über Geräte und was es darüber zu sagen gibt ...

Moderator: Moderation

Kabelsalat
Vollmitglied
Beiträge: 56
Registriert: 06.12.2013, 02:30
Ort: Koeln

Komische Hintergrundgeräusche bei Richtmikros?

Beitragvon Kabelsalat » 02.03.2016, 15:43

Hallo zusammen,

wenn man auf einer Messe oder bei anderer Gelegenheit mit vielen Hintergrundgeräuschen ein Richtmikro verwendet, so kann ein Ton wie auf

https://youtu.be/6jiSr_ohi3E

(ist sicher das Richtmikro auf der Kamera. Mal schauen, ob ich noch ein besseres Beispiel finde)

entstehen, bei dem die vielen sprechenden Menschen in der Umgebung mal leiser oder mal lauter erscheinen. Ich weiß nicht, wie ich den Ton beschreiben soll, aber die sich verändernden Hintergrundgeräusche sind doch sehr störend.

Weiß jemand, wodurch diese entstehen und was man dagegen tun kann?

Benutzeravatar
alex
Senior Member
Beiträge: 1212
Registriert: 06.07.2010, 23:53
Ort: Krefeld

Re: Komische Hintergrundgeräusche bei Richtmikros?

Beitragvon alex » 02.03.2016, 16:30

Hi,

das hört sich für mich sehr nach automatischer Aussteuerung (AGC) plus Limiter an.

Wird das Richtmikro in unterschiedliche Richtungen gehalten (typisch für Kameraschwenks) oder stehen die Sprecher unterschiedlich weit weg vom Mikro, regelt die AGC die Verstärkung fleißig nach, was sich dann in wechselndem Pegel des Hindergrundgeräusches bemerkbar macht (manchmal als "Pumpen" oder "Atmen" bezeichnet).

Abhilfe schafft hier manuelle Aussteuerung. Wenn danach der Effekt immer noch auftritt, würde ich im zweiten Schritt auf korrekte Ausrichtung und konstante Entfernung des Mikrofons zur (Nutz-)Schallquelle achten.

Grüße, alex
"Modern technologies allow new ways of enhancing old mistakes."


Zurück zu „Tontechniker-Spielzeug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste