Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Kopfhörer

Über Geräte und was es darüber zu sagen gibt ...

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1970
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Re: Kopfhörer

Beitragvon juppy » 10.02.2016, 20:27

Wolfus hat geschrieben:Ich kann mir vorstellen, dass es an dem empfohlenen und wohl auch verwendeten Ausgangswiderstand von 120 Ohm für den Kopfhörerverstärker liegt.
...

Genau das Thema ist mal in "Bullshit-Bingo" angerissen worden:

viewtopic.php?f=1&t=1803&p=24646&hilit=IEC61938#p24646

(Ein wenig vor und zurückscrollen!)

Wobei man nicht weiß, wer sich an die Empfehlungen der Norm
IEC61938 hält, egal, ob Verstärker- oder Kopfhörerhersteller ...

Beyerdynamic DT-770 Pro/250 Ohm- und 80 Ohm-Modell

Könnte mir durchaus vorstellen. daß die Variante 80 Ohm bei
Geräten mit niedriger Betriebsspannung (Walkman, Smartphone)
mehr Schallpegel abgibt, denn diese sind häufig auf niederohmige
Kopfhörer ausgelegt und werden deshalb keinen Ausgangswider-
stand von 120 Ohm haben.

Benutzeravatar
d_fux
Senior Member
Beiträge: 840
Registriert: 26.08.2007, 21:50
Ort: Göttingen

Re: Kopfhörer

Beitragvon d_fux » 17.03.2016, 02:58

Ich hab mal wieder einen erstaunlich guten Billighörer entdeckt, namens Sony MDR-ZX310, http://www.sony.de/electronics/kopfband ... 10-zx310ap
Noch besser als der billige Panasonic, den ich hier mal erwähnt hab.... :opa:
Nicht übermäßig höhenbetont vielleicht, aber in erster Linie vollkommen frei von jeder sonst in der Klasse und auch bei weit teureren Hörern verbreiteten Tendenz zu mittenbetont-quäkigem Klang oder auch zu unangenehmer Topfigkeit. Gute Räumlichkeit, satter aber präziser Bass... Hinreichend bequem obendrein und dank geschlossener Bauart isoliert er auch gut.
Gerade wenn man in lauterer Umgebung Musik hört, schont die Tendenz zu etwas "wärmerem" Klang natürlich die Ohren.
Ob der KH was fürs Abhören bei Aufnahmen ist, naja... Muss ich mal testen...

Stefan_G
Vollmitglied
Beiträge: 58
Registriert: 25.01.2014, 08:47
Ort: Waldenbuch

Re: Kopfhörer

Beitragvon Stefan_G » 02.04.2016, 18:11

Als geschlossenen (wenn ich bei Konzerten keinen eigenen Raum habe) KH benutze ich seit einer Weile den neuen Beyer DT1770 Pro.
Etwas stark im Bass.
Sonst aber prima. Sehr dicht, sehr dteailliert. Kein Schönhörer, dafür hört man die sprichwörtlichen Flöhe husten.
Herzliche Grüße
Stefan


Zurück zu „Tontechniker-Spielzeug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste