Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Rauschen reduzieren

Infos und Fragen zu Rechnern, Software & Co.

Moderator: Moderation

fw
Senior Member
Beiträge: 145
Registriert: 06.11.2007, 20:23

Rauschen reduzieren

Beitragvon fw » 03.09.2013, 12:00

Hallo zusammen,

in der letzten Woche hatte ich eine Orgelaufnahme. Leider ist die Orgel sehr groß und hat einen entsprechend großen Motor. Trotz des handwerklichen Könnens des Orgelbauers bleibt ein gut hörbares Rauschen, das zumindest mich stört. Hinzu kommt ein nennenswertes Raumrauschen der großen Kirche. Parallel dazu gab es einen Sprecher mit eigenem Mikro, praktisch ohne rauschen.

Mit den Bordmitteln von Logic habe ich versucht, das Rauschen zu reduzieren. So wahnsinnig erfolgreich war ich aber nicht, was sicher auch auf mangelnde Fähigkeiten zurückzuführen ist. :roll: Man kommt halt relativ schnell in den Bereich des Glasrauschens.

Hat jemand Tipps zum Thema "erfolgreiches Entrauschen", oder kennt viellecht DAS Plug-In der Wahl?

Danke und Gruß,
Frank
:winky:

pkautzsch
Moderator
Beiträge: 971
Registriert: 20.06.2007, 00:49
Ort: Muenchen
Ort: München
Kontaktdaten:

Re: Rauschen reduzieren

Beitragvon pkautzsch » 03.09.2013, 19:36

Izotope RX.

Gegen Rauschen kann das auch nur begrenzt etwas ausrichten; je tonaler eine Störung ist, desto leichter ist sie wegzubekommen.

Ein Orgelmotor darf m.E. auch zu hören sein. Solang die Orgel spielt, wird das Ding ja größtenteils wegmaskiert. Wenn der Motor doch zu sehr stört, dann ja meist in Pausen oder am Ende der Hallfahne. Da könnte ein Rücklauffilter helfen, per Logic-EQ-Automation realisierbar. Handarbeit sozusagen.

MarkusP
Senior Member
Beiträge: 326
Registriert: 16.11.2007, 14:05
Ort: Berlin

Re: Rauschen reduzieren

Beitragvon MarkusP » 04.09.2013, 01:26

Hallo auch,

daß Grundrauschen einer Orgel ist kaum wegzubekommen. Es gehört aber auch dazu.
Es gibt viele sehr gute Orgelaufnahmen, wo man die Windanlage in leisen Stellen hört.

Ehrlich gesagt, möchte ich auch keine so sterile Orgelaufnahme hören, wo die Windgeräusche weggerechnet sind.
Meine Erfahrung sagt auch, daß das Grundrauschen der Orgel in der Regel nur unwesentlich höher ist, als das Rauschen, daß man in einer Kirche eh hat durch die Umgebungsgeräusche etc.pp.

Wenn man es zu sehr hört, war man vielleicht zu direkt an der Orgel. :-)

Habe doch noch mal ein Beispiel aus eigener Produktion hochgeladen.

http://www.kamillus-musik.de//musik/Franck.mp3

Da ist nichts nachgebastelt und es war auch kein "Spectral Cleaning am Start".
Die Windgeräusche dieser Orgel sind latent vorhanden.

Gruß aus Berlin

MarkusP.

fw
Senior Member
Beiträge: 145
Registriert: 06.11.2007, 20:23

Re: Rauschen reduzieren

Beitragvon fw » 04.09.2013, 09:09

MarkusP hat geschrieben:Wenn man es zu sehr hört, war man vielleicht zu direkt an der Orgel. :-)

Genau da lag mein Problem. Ich musste auf die Empore. Dort bin ich bis zur Brüstung zurück, weiter ging nicht. Alternativ hätte ich vom Kirchenschiff aus aufnehmen müssen, das ist aber zu weit entfernt und die Empore zu hoch.

Danke für das Aufnahmebeispiel. Bei mir rauscht es etwas mehr. Klar stört es nur in leisen Passagen, von denen gibt es aber ziemlich viel bei mir. Es stört auch weniger den Organisten als mich 8-) Ich werde dann wohl nur am Anfang und Ende der Aufnahme ein- und ausblenden und fertig. Aber es hätte ja sein können …

Grüße, Frank

Benutzeravatar
Wilfried
Senior Member
Beiträge: 365
Registriert: 19.10.2011, 19:47
Ort: Kappeln, Deutschland

Re: Rauschen reduzieren

Beitragvon Wilfried » 04.09.2013, 21:10

So, habe mal mit der mp3 ein bisschen herum gespielt.
Das Rauschen lässt sich nach unten wegexpandieren. :idea:
Versuch's mal mit 1:1 (d.h. unverändert) bis zu einem Pegel von ca. -50 dB
und einer 1:2 Expansion zwischen -50 db und -70 dB. Reduziert das Rauschen
so um 4 dB. Ob dabei Schäden entstehen, kann ich so auf die Schnelle nicht hören.
Muss man sicherlich in mehreren Hörsitzungen an verschiedenen Tagen auf sich wirken lassen. :-)

Wär' vielleicht ein erster Ansatz.
If you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem.

MarkusP
Senior Member
Beiträge: 326
Registriert: 16.11.2007, 14:05
Ort: Berlin

Re: Rauschen reduzieren

Beitragvon MarkusP » 06.09.2013, 01:13

Hallo Wilfried,

danke für die Versuche. Werde es beizeiten auch mal versuchen. Bin nur gerade irgendwie zu "dämlich" oder stehe auf dem Schlauch die von Dir erwähnten Einstellungen mit den Bordmitteln von Samplitude/Sequioa einzustellen....

Die Aufnahme selbst ist von 2004. Damals hatte ich noch nicht die Möglichkeit der Mehrspuraufnahme, geschweige denn auf einem PC.
Ist also mit vielen Versuchen vor Ort mit fester Mischungseinstellung auf CD gebannt worden, einem Phillips CD-Recorder. Mein DAT-Recorder hat damals schon gestreikt. Wenn ich ne Studer gehabt hätte, wäre das ganze wahrscheinlich sogar sehr klassisch entstanden.
Habe damals allles alleine gemacht. Also selbst gespielt/geblättert/aufgnenommen/geschnitten....

Sicherlich würde ich heute das ein oder andere anders machen. Aber angesichts der "widrigen" also eher klassischen Umstände, bin ich nicht unzufrieden mit der Aufnahme. Für eine vor Ort erstellte Zweispurmischung nicht so schlecht, zumal über Kopfhörer. EBS möge mir verzeihen.

Herzlichen Gruß aus Berlin

MarkusP.

Benutzeravatar
Wilfried
Senior Member
Beiträge: 365
Registriert: 19.10.2011, 19:47
Ort: Kappeln, Deutschland

Re: Rauschen reduzieren

Beitragvon Wilfried » 06.09.2013, 08:30

Hallo MarkusP,
da ich nicht so der Bilderheld :oops: bin, habe ich dir die Einstellungen per PM geschickt.
Da es möglicherweise auch andere interessiert, nachstehend die Expanderkurve
aus Adobe Audition 1.5.

Bild
If you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem.


Zurück zu „Hilfe! Computer!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast