Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Computer für Sequioa 12

Infos und Fragen zu Rechnern, Software & Co.

Moderator: Moderation

Grosse_j
Senior Member
Beiträge: 295
Registriert: 12.07.2009, 16:36
Ort: Erlangen

Re: Computer für Sequioa 12

Beitragvon Grosse_j » 03.07.2014, 09:22

Grosse_j hat geschrieben:Ich benutze seit 3 Jahren z.B. ein Netbook mit Atom N570 Processor (Dual Core 1,6GHz mit 2 GB RAM) für die reine Aufnahme mittels RME UFX/Octamic, bisher bis zu 14 Kanäle, wobei die reine Aufnahme über DIGICHECK "Global record" erfolgt, oder auch mit Reaper.
Für ein zweites Akku-betriebenes Aufnahmesystem (RME UC/Quadmic/Tascam DR 680) habe ich mir jetzt ein zusätzliches 12'5 Lenovo Notebook mit SSD gekauft, das hört man im Aufnahmebetrieb überhaupt nicht mehr.

Da gab es auch noch einen Steckplatz unter der Tastaur (Platz für UMTS Modul) da kann man eine mSATA SSD einstecken (Größe ca. 1/2 Checkkarte, mal googeln ob das geht u.a. bei vielen neueren Lenovos). Da habe ich ein 240GB Modul eingesetzt als Datenplatte, das ist dann schon komfortabel auch für größere Aufnahmeprojekte zusätzlich zu der eingebauten 128 GB SSD.
Gruß
Grosse_j


Zurück zu „Hilfe! Computer!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste