Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Standardverfahren für open air Liveaufnahmen

Tipps, Tricks und "Kochrezepte" für den guten Ton

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
Erdie
Moderator
Beiträge: 563
Registriert: 19.06.2007, 19:47
Ort: Wiesloch bei Heidelberg

Standardverfahren für open air Liveaufnahmen

Beitragvon Erdie » 06.09.2007, 12:30

Hallo,

ein Kollege von mir spielt in einer Rockband. Ich möchte ein Livekonzert auf der Straße mit Hilfe eines Stereosystems so gut wie möglich aufnehmen. Aufwendiger darf es nicht werden. Was ist hier das praktikabelste Verfahren - Äquivalenz, XY oder einfach AB? AB wäre sicherer weil ich (noch) nicht so gute Windschutzeinrichtungen habe, die für Gradientenempfänger nötig wären. Probleme mit Raumakustik wird es wohl weniger geben ;)

-Erdie

pkautzsch
Moderator
Beiträge: 971
Registriert: 20.06.2007, 00:49
Ort: Muenchen
Ort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon pkautzsch » 06.09.2007, 14:29

Du bist mit Kugeln vermutlich darauf angewiesen, recht nah dran zu sein. Sonst hast du nämlich jedes Auto mit drauf und das Bierzelt auch. Ob du an die passende Stelle ein Stativ stellen kannst?
Ort wird für solche Zwecke eine Äquivalenzanordnung am FOH-Pult aufgestellt. Die bräuchte dann natürlich Windschutz. Vielleicht vom Verleiher?

Benutzeravatar
GerhardS
Site Admin
Beiträge: 1120
Registriert: 20.06.2007, 19:36
Ort: Nähe Frankfurt/Main

Beitragvon GerhardS » 06.09.2007, 14:45

Kannst du dir nicht einen Stereomix vom FOH Pult holen?
LG
Gerhard
LG
Gerhard

Bild

Benutzeravatar
Erdie
Moderator
Beiträge: 563
Registriert: 19.06.2007, 19:47
Ort: Wiesloch bei Heidelberg

Beitragvon Erdie » 06.09.2007, 15:02

Ich weiß noch nicht genau wie die Situation vor Ort sein wird. Autos wird es nicht geben (Fußgängerzone). Macht es nicht auch u. U. Sinn, bewußt Du Mikrofonen zu greifen um die Liveatmosphäre einzufangen? Das ganze es eh nur ein fixe Idee, ich werde mal schauen. Wenn es geht, nehme ich Nieren. Das mit dem Pult ist sicher auch eine Möglichkeit, die ich erst noch klären muß.

Danke
Martin

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1213
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Beitragvon hafi69 » 06.09.2007, 15:52

Macht es nicht auch u. U. Sinn, bewußt Du Mikrofonen zu greifen um die Liveatmosphäre einzufangen? Das ganze es eh nur ein fixe Idee, ich werde mal schauen.


Nein, das macht keinen Sinn. Als "Hinterbandkontrolle" OK, da reicht aber dann das Pultsignal (so vorhanden) auch, bzw ist sogar besser.
Insofern sind die Fragen nach der Art der Mikrofonierung fast sinnlos.
Die einzig mögliche Aufstellung, die für mich Sinn ergibt (und ich habe in den letzten 25 Jahren so ziemlich alles ausprobiert...): Zwei Kugeln AUF der Bühne, Austellung "Trial+Error" 8-)
Nach der Idee: Die Bühne ist der "Raum". Alles davor ist Diffusschall- bzw. Publikumsverseucht.

Ausnahme wäre:
1. Ein sehr guter (="trockener") Raum +
2. sehr stilles, sitzendes Publikum (bzw. gar keins :wink: ) +
3. Eine sehr gute Beschallungsumsetzung

Leider in der Praxis so fast nie vorzufinden....

Benutzeravatar
Erdie
Moderator
Beiträge: 563
Registriert: 19.06.2007, 19:47
Ort: Wiesloch bei Heidelberg

Beitragvon Erdie » 06.09.2007, 16:33

OK, danke für die Info. Für mich ist das absolutes Neuland. Ich sehe das mehr als Test/Spielerei. Dann ist klar, daß ich von so einer Aufnahme kaum etwas erwarten kann. Ist auch eine wichtige Info .. :wink:

Erdie

Benutzeravatar
GerhardS
Site Admin
Beiträge: 1120
Registriert: 20.06.2007, 19:36
Ort: Nähe Frankfurt/Main

Beitragvon GerhardS » 06.09.2007, 21:57

Eine Alternative (einfaches Handling) wäre vielleicht noch ein M/S mit Kugel oder Breiter Niere. Hoch uber dem 'Bühnenrand' beide Kanäle aufnehmen und Zuhause in aller Ruhe zu XY wandeln.
LG
Gerhard
LG

Gerhard



Bild


Zurück zu „von Kunst und Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste