Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Berliner Philharmoniker live im Kino

Tipps, Tricks und "Kochrezepte" für den guten Ton

Moderator: Moderation

max
Senior Member
Beiträge: 601
Registriert: 09.03.2009, 14:53
Ort: Dresden

Beitragvon max » 04.08.2010, 09:54

prinzipal hat geschrieben:max: sachsen ist nicht gleich dresden!!!!!!!!!!!

bitte, bitte, bitte!!!! dresden und das erzgebirge ist echt ein sonderfall der kulturellen mentalität;-)) in leipzig ist das alles sehr viel anders.

Prinzipal,
Dresden ist doch die Hauptstadt Sachsens. Klar, das man in Provinz (Zwickau, Leipzig, Weisswasser usw.) mit nicht so gut geschulten Zuhörer zu rechnen hat.

Benutzeravatar
Hannes_F
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 06.01.2010, 00:39
Ort: Seelze bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Hannes_F » 15.12.2010, 19:53

Ich kann kaum glauben, dass ich es tatsächlich versäumt habe, einen Bericht zu geben.

Kurz gesagt, es war ein wirkliches Erlebnis. Sehr eindrucksvoll, und ich würde mir wünschen, das so öfters zu erleben.

Natürlich war es kein Live-Sound, aber irgendwo ein Monument der Tontechnik. Die Musik klingt über eine große Kinoanlage ergreifend und detailliert (und das Cinestar ist akustisch hervorragend, wenn man in die Seitenwände reindrückt, kann man die Absorption fühlen). Durch die Kameraperspektive ist man optisch nah dran, akustisch sowieso, und sowohl der Beethoven als auch der Mahler waren hochspannend.

Jetzt, wo ich dabei bin, kann ich mich erinnern, direkt nach dem Event einige detailliertere Dinge aufgeschrieben zu haben, aber das scheint irgendwo verloren gegangen zu sein.

Benutzeravatar
Hannes_F
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 06.01.2010, 00:39
Ort: Seelze bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Hannes_F » 18.09.2011, 22:49

Hallo, komme gerade zurück vom CineStar in Garbsen, wo wir live die Symphonie der Tausend von Gustav Mahler mit den Berliner Philharmonikern & Simon Rattle erlebt haben.

Der Ton war diesmal reichlich daneben. Hörte sich für mich so an, als sei das Center-Signal rechts hinten gelandet, dafür der rechte Kanal links, und rechts kam fast gar nichts. Als Ergebnis ein merkwürdig hohler Klang, ein komprimiertes und seitenverkehrtes Stereobild und mit den Gesangssolisten völlig überforderte Seiten/Rücklautsprecher.

Die netten Leute vom CineStar konnten leider nichts weiter machen als es sehr bedauern und uns die Hälfte des Eintrittsgeldes zurückerstatten.

Hat jemand in einem anderen Kino eventuell Ähnliches erlebt?

Schöne Grüße
Hannes

Benutzeravatar
RV
Senior Member
Beiträge: 176
Registriert: 09.03.2008, 21:14

Beitragvon RV » 19.09.2011, 01:16

Nabend zusammen!

Die Tonprobleme hatte ich auch in einem Düsseldorfer Kino.
Hab es ihnen zur Pause dann mal gesteckt, aber ließ sich offenbar auch nicht mehr beeinflussen. Geld gabs aber keins zurück...
Zudem hatte eine Kamera (Perspektive auf Dirigenten, rechts hinter den Bässen) in der ersten Hälfte einen schäuslichen Grünstich. Sie wurde zwar in der Pause abgeglichen, jedoch zeigte sie nachher hübsch knallige rot-Töne, wie z.B. im Kleid der Solistin.

Ich hab auch ein Abo bei der Digitalconcert Hall, und da gefällt es mir sehr gut, aber Kinoreif war das heute m.E. nicht. Da stand sich die Technik selber im Weg. Auch einige Schwenks waren nicht wirklich ansehnlich: Als Anna Prohaska unter der Decke erschien, dachte man die Kamera hätte einen Bühnenscheinwerfer anvisiert ;-)

Viele Grüße, Fabian

Benutzeravatar
Hannes_F
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 06.01.2010, 00:39
Ort: Seelze bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Hannes_F » 20.09.2011, 12:12

Hallo Fabian,

dann scheint es ja vielleicht tatsächlich ein Codier/Decodier-Problem in Berlin gewesen zu sein. Es wird die Erinnerung wach an den Auftritt der Black Eyed Peas in der Pause des Super Bowl 2011, wo dem Vernehmen nach ein ähnliches Problem aufgetreten ist. Zitat eines Insiders damals:

"The Halftime show was a completely separate production, although they did take some of the game cams. I dont know what actually happened- they did many rehearsals, but i suspect they got killed by two things: RF interference on game day, and possibly they sent the 5.1 mix to FOX LA with the wrong channel order, which would have resulted is a spectacularly ****ed up encoded mix, and would also explain why I heard people say they heard something like a dolby E stream (sounds like static) on one of the surround channels."


Ich habe mal eine Mail an die Digital Concert Hall geschrieben, mal sehen ob man dort auf Eingaben aus der Provinz reagiert. :-P Ich vermute, eher nicht.

Wir werden uns aber nicht entmutigen lassen und es beim nächsten Termin wieder probieren - dafür war das erste Konzert einfach zu gut.

Schöne Grüße
Hannes

Benutzeravatar
RV
Senior Member
Beiträge: 176
Registriert: 09.03.2008, 21:14

Beitragvon RV » 20.09.2011, 19:34

Ja definitiv,
ich denke zumindest die 4. Burckner im Frühjahr werde ich mir auch wieder ansehen. Als Hornist freue ich mich da besonders drauf. Hoffentlich schaffen es die Tonmeister, die enorme Dynamik dann etwas besser umzusetzen.

Hannes, wenn Du doch eine Antwort erhälst, wäre ich sehr interessiert, was die so schreiben. ;-)

Viele Grüße,
Fabian

Benutzeravatar
Hannes_F
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 06.01.2010, 00:39
Ort: Seelze bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Hannes_F » 26.09.2011, 17:46

Eben traf eine Antwort ein:

Sehr geehrter Herr Frischat,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihren Besuch der ersten Kinoübertragung der Berliner Philharmoniker in der Saison 2011/12 am 18. September 2011.

Wir bedauern sehr, dass die Live-Übertragung im CineStar Garbsen nicht Ihren Erwartungen entsprach.

Die bisherige Rückmeldung der Kinobetreiber und Zuschauer ergab, dass die Übertragung bei der großen Mehrzahl der teilnehmenden Kinos reibungslos verlief. Allerdings haben wir auch feststellen müssen, dass die breite klangliche Dynamik in Gustav Mahlers „Symphonie der Tausend“ die Technik mancher Kinos überforderte, sodass die Tonwiedergabe hier – auch für uns selbst – nicht zufriedenstellend war.

Für diese Einschränkungen möchten wir Sie herzlich um Entschuldigung bitten. Wir versichern Ihnen, dass wir alles daran setzen werden, solche Fehler bei künftigen Kinoübertragungen auszuschließen. Wir danken für Ihr Verständnis und für die wertvollen Hinweise und Anregungen!

Falls Sie weitere Fragen oder Anmerkungen haben sollten, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin,
Elisabeth Rauch
www.digitalconcerthall.com

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1953
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Beitragvon juppy » 26.09.2011, 17:54

Das ist die typisch freundlich-höflich-gummiartige Einheitsantwort aus der "Ablage Papierkorb".

:lol:

Benutzeravatar
Hannes_F
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: 06.01.2010, 00:39
Ort: Seelze bei Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Hannes_F » 04.03.2012, 23:42

So, es gibt Neues zu berichten vom Konzert im Kino, und sehr Erfreuliches.

Noch im letzten Jahr meldete sich das Büro der Berliner Philharmoniker ein zweites Mal, und diesmal etwas ausführlicher. Sehr freundlich wurde noch einmal auf den Fall eingegangen, Besserung versprochen, und meine Frau und ich bekamen Freikarten für ein künftiges Konzert.

Welche wir heute heute einlösten, und es war wieder so wie am Anfang - fantastisch. Das Programm, der Solist (Albrecht Mayer), selbstverständlich das Orchester und der Dirigent - alles großartig. Und vor allem: Großartiger Ton, besser kann ich es mir nicht vorstellen. Beim Vorspann gab es noch etwas Latenzprobleme (Bild leicht vor dem Ton), aber das wurde nachgestellt.

Wie sagt man so schön - eine zufriedengestellte Reklamation schafft Stammkunden. Danke!


Zurück zu „von Kunst und Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste