Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Recording-Verträge, Kundenunterlagen etc.

Tipps, Tricks und "Kochrezepte" für den guten Ton

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
UweL
Vollmitglied
Beiträge: 68
Registriert: 19.06.2007, 20:39
Ort: Wahlwies/Bodensee
Kontaktdaten:

Recording-Verträge, Kundenunterlagen etc.

Beitragvon UweL » 20.06.2007, 17:29

... mit pkautzsch eben besprochen:

Wäre es nicht ev. hilfreich, eine Rubrik für Dokumente einzurichten?

Jeder hat doch vermtl. Dokumente, deren Abgleich untereinander noch bessere Ergebnisse bringen könnte. Mir war das aufgefallen, da pkautzsch ein paar meiner Formulierungen übernommen hatte, was mich nicht stört sondern eher auf die Idee brachte, dass auch wir das Rad nicht neu erfinden müssen.

z. B.

Rec-Vertrag
Merkblatt für Studio-Aufnahmen
Merkblatt für Mobil-Aufnahmen
Beurteilungsbogen Mischung
etc.

Holger
Vollmitglied
Beiträge: 94
Registriert: 19.06.2007, 23:51

Beitragvon Holger » 20.06.2007, 17:55

Hi,

ich denke, zumindest forenintern sollte was möglich sein. Für meine Kunden habe ich auch Infoblätter, die ich aber nicht öffentlich wie Peter Kautsch bereitstelle, sondern erst mit dem Produktionswerksvertrag rausgebe.

Benutzeravatar
UweL
Vollmitglied
Beiträge: 68
Registriert: 19.06.2007, 20:39
Ort: Wahlwies/Bodensee
Kontaktdaten:

Beitragvon UweL » 20.06.2007, 18:30

Machiko hat geschrieben:@UweL.

Wären das Formulierungen, wovon Forumsmitglieder bevorzugt profitieren sollten? Oder sollten die öffentlich sein? :oops:

:wink:


... nur für reguläre Forumsmitglieder, nicht für Gäste.

Holger: Rec-Verträge stehen bei mir nicht im Web, aber Infoblätter schon, das halte ich für unbedenklich.

Mir ist schon klar, dass das Ganze grundsätzlich heikel sein kann, aber im Informatik-Umfeld tausche ich in geschlossenem Benutzerkreis auch alles aus, das kann wahrlich ein Segen sein.

ThomasT
Senior Member
Beiträge: 205
Registriert: 19.06.2007, 19:51
Ort: Erfurt

Beitragvon ThomasT » 20.06.2007, 20:50

Musterverträge gibts auch in diversen Musikerrechtbüchern.
Von daher sehe ich eher Vorteile diverse Musterverträge online zu stellen weil diese dann quasi mehrfach geprüft worden sind, denn ich denke, dass eventuelle Fehler, die sich dann (vielleicht sogar finanziell schmerzhaft) herausstellen sollte, hier diskutiert und abgeändert werden.

Holger
Vollmitglied
Beiträge: 94
Registriert: 19.06.2007, 23:51

Beitragvon Holger » 20.06.2007, 22:32

Hi,

Musterunterlagen und Infoblätter kann man schon im Forenmitgliederkreis besprechen und austauschen. Gerade auch im Hinblick auf die Erfahrungen der anderen Kollegen.
Aber bite halt nur forenintern, so wie Uwe es halt auch aus der IT kennt.

Viele Grüße

Holger

pkautzsch
Moderator
Beiträge: 971
Registriert: 20.06.2007, 00:49
Ort: Muenchen
Ort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon pkautzsch » 20.06.2007, 23:13

Das Gute an einem foreninternen Austausch typischer Unterlagen (auch Verträge) ist eben genau die größere "Wasserdichtheit". Jeder von uns hat andere Fehler schon gemacht, die die anderen ja nicht unbedingt wiederholen müssen.
Ob daraus dann ein "Tonthemen-Mustervertrag" wird...naja. Meistens macht man doch kundenspezifisch gewisse Anpassungen. Dasselbe gilt ja auch für Merkblätter: natürlich hat jeder seine individuelle Arbeitsweise, und das hängt ja auch ein bißchen davon ab, wo man welche Sorte Musik aufnimmt.

Benutzeravatar
Tonzauber
Site Admin
Beiträge: 1286
Registriert: 19.06.2007, 19:16
Ort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Tonzauber » 23.06.2007, 22:13

Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist "brisante" Dokumente in einem Forum zu verbreiten bzw zu besprechen.

Einerseits besteht immer die Gefahr dass solche Inhalte doch "an die Öffentlichkeit" gelangen, aus Unachtsamkeit oder weil das Forum gehijacked wird; genauso gut ist es aber auch für jeden "nicht Profi" einfach sich zu registrieren - denn wie sollen Mods und Admins kontrollieren wer Profi ist und wer nicht - und damit kann dann erst wieder jeder, der es darauf angelegt hat, die Inhalte einsehen.

Last but not least sollte man auch bedenken dass hier doch durchwegs Konkurrenten im Forum unterwegs sind, die zwar friedlich miteinander leben, aber ob die ein oder andere Information dann nicht doch gegen einen verwendet wird, das weiss niemand.

Was spricht dagegen Verträge u.ä. auszutauschen - das sind ja nun doch keine Geheimdokumente, und jeder potentielle Kunde wird sie früher oder später sehen. Hier sehe ich wie gesagt eher die Gefahr von Kollegen...
Tonzauber - einfach klassisch
www.tonzauber.com


Zurück zu „von Kunst und Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste