Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Software zur Analyse von digitalem clipping gesucht

Tipps, Tricks und "Kochrezepte" für den guten Ton

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
derTHOMMESisses
Vollmitglied
Beiträge: 52
Registriert: 02.11.2009, 09:49
Ort: Münster / Westf.

Software zur Analyse von digitalem clipping gesucht

Beitragvon derTHOMMESisses » 05.01.2016, 12:37

Moin moin,

ich bin auf der Suche nach Software oder einem Plugin, welches geclippte Audio-Tracks erkennen kann. Ich möchte so etwas ( automatisiert ) messen:

Wie man sieht, ist die Aussteuerung weit unter 0dB fs, also muss das clippimg vorher stattgefundenn haben.

Gibt es solch ein Mess-Plug-In oder eine enzsprechende Software, die praktisch gleiche Sample-Werte in Folge erkennt?

Vielen Dank im Vorraus,

thommes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Tomte
Senior Member
Beiträge: 410
Registriert: 13.11.2007, 18:46

Re: Software zur Analyse von digitalem clipping gesucht

Beitragvon Tomte » 05.01.2016, 14:23

Keine Ahnung, ob es Plugins dafür gibt. Ich könnte Dir leicht ein Matlab-Skript dafür schreiben, was eine wave-Datei scannt und bei einer vorgegebenen Anzahl gleicher aufeinanderfolgenden Samples die Position ausgibt.

Benutzeravatar
Tomte
Senior Member
Beiträge: 410
Registriert: 13.11.2007, 18:46

Re: Software zur Analyse von digitalem clipping gesucht

Beitragvon Tomte » 05.01.2016, 14:32

Vielleicht funktioniert auch, die Datei zu normalisieren, um die geclippten Stellen wieder bei 0 dB FS zu haben und dann ind DAWs vorhandene Clip Detectoren zu nutzen?

Benutzeravatar
derTHOMMESisses
Vollmitglied
Beiträge: 52
Registriert: 02.11.2009, 09:49
Ort: Münster / Westf.

Re: Software zur Analyse von digitalem clipping gesucht

Beitragvon derTHOMMESisses » 05.01.2016, 16:22

@Tomte vielen Dank für die schnelle Antwort. Normalisieren und checken - so habe ich es bisher gemacht... ich dachte bloß daran, diesen Schritt evtl. zu überspringen und die Messung sogar in Echtzeit bei laufendem Programm durchführen zu können.

Trotzdem vielen Dank schon mal!

Benutzeravatar
Tomte
Senior Member
Beiträge: 410
Registriert: 13.11.2007, 18:46

Re: Software zur Analyse von digitalem clipping gesucht

Beitragvon Tomte » 05.01.2016, 22:29

Was heißt denn in Echtzeit? Also da musst Du schon mal mehr Informationen geben, wie diese Daten überhaupt zustande kommen. Wo entsteht denn das clipping???

Benutzeravatar
juppy
Senior Member
Beiträge: 1967
Registriert: 20.06.2007, 09:23
Ort: Köln

Re: Software zur Analyse von digitalem clipping gesucht

Beitragvon juppy » 06.01.2016, 20:02

Tomte hat geschrieben:Vielleicht funktioniert auch, die Datei zu normalisieren, um die geclippten Stellen wieder bei 0 dB FS zu haben und dann ind DAWs vorhandene Clip Detectoren zu nutzen?

Das wird zumindest dann nicht (mehr) funktionieren, wenn solche geklippten Stellen nicht zugleich auch die mit den höchsten Pegel(spitze)n in einem Audiofile sind, etwa z.B. nach einer Baßabsenkung mittels EQ oder nach einem Umschnitt des Ursprungsmaterials ...

Der Ansatz von Tomte scheint mir zuverlässiger zu sein:
ein Matlab-Skript dafür schreiben, was eine wave-Datei scannt und bei einer vorgegebenen Anzahl gleicher aufeinanderfolgenden Samples die Position ausgibt.

Benutzeravatar
derTHOMMESisses
Vollmitglied
Beiträge: 52
Registriert: 02.11.2009, 09:49
Ort: Münster / Westf.

Re: Software zur Analyse von digitalem clipping gesucht

Beitragvon derTHOMMESisses » 06.01.2016, 20:29

ja, denke auch, offline geht es mit dem Matlab-Script bestimmt gut. Die Idee ist, einen laufenden Stream zu überwachen, ob ein contributor - wie im Bild zu sehen - zwar weit unter 0 dB fs content einspielt, jedoch 6 dB unter fs normalisiert oder limitiert oder sonstwas hat. daher die Idee mit der "Echtzeit"...

Offline reicht aber auch. gute Idee mit dem Script - vielen Dank nochmal!

lg,

thommes

Benutzeravatar
derTHOMMESisses
Vollmitglied
Beiträge: 52
Registriert: 02.11.2009, 09:49
Ort: Münster / Westf.

Re: Software zur Analyse von digitalem clipping gesucht

Beitragvon derTHOMMESisses » 06.04.2016, 08:39

Soooo, matlab-Script getestet, funktioniert auch, ist aber für den Alltagsbetrieb nicht so sehr geeignet. Dauert etwas länger und ist halt extern der Audio-Software.

Trotzdem vielen Dank, Tomte! :-P

besten Gruß,

thommes

Benutzeravatar
Tomte
Senior Member
Beiträge: 410
Registriert: 13.11.2007, 18:46

Re: Software zur Analyse von digitalem clipping gesucht

Beitragvon Tomte » 06.04.2016, 16:02

Gerne!


Zurück zu „von Kunst und Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste