Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

E-Bass Aufnehmen

Grundlagen der Tontechnik, Literatur- und Linktips

Moderator: Moderation

manjak
Senior Member
Beiträge: 222
Registriert: 28.05.2016, 09:10
Ort: Sehnde

E-Bass Aufnehmen

Beitragvon manjak » 31.05.2018, 21:42

Moyn Zusammen,

wie würdet Ihr einen E-Bass abnehmen.

Variante 1: Abnahme über die Bassbox mit beispielsweise einem AKG D112 oder Beyerdynamic Opus 99 oder

Variante 2: Signal über den Lineausgang des Bassverstärkers über eine DI-Box.

VG Manfred
Viele Grüße
Manfred

Die meisten Blinden können sehen!

Benutzeravatar
Tonzauber
Site Admin
Beiträge: 1284
Registriert: 19.06.2007, 19:16
Ort: Wien
Kontaktdaten:

Re: E-Bass Aufnehmen

Beitragvon Tonzauber » 31.05.2018, 21:55

Variante 3: beides! Das würde ich unbedingt machen. So kann man schön zwischen Clean und Amp Sound wählen und auch einen blend machen.
Tonzauber - einfach klassisch
www.tonzauber.com

Benutzeravatar
Simpel
Vollmitglied
Beiträge: 69
Registriert: 09.06.2011, 19:29
Ort: Hamburg
Ort: Hamburg

Re: E-Bass Aufnehmen

Beitragvon Simpel » 01.06.2018, 09:59

Moin.

Man kann auch mit dem per DI-Box aufgenommenen Signal „re-ampen“. Also nochmal abspielen, in einen (anderen) Verstärker geben und einen neuen Sound aufnehmen. Also auf jeden Fall das DI-Signal mitnehmen.

Gruß, Conrad

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1212
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Re: E-Bass Aufnehmen

Beitragvon hafi69 » 01.06.2018, 20:53

Hi,

ich nehme seit vielen Jahrzehnten E-Bass auf und spiele auch selbst.
Am praktikabelsten ist immer die Lösung "direkt ins Pult" (also ohne Verstärker).
Wer sich Amp-Sound wünscht hat unzählige Möglichkeiten diese nachträglich (per PlugIn oder einfach nur EQ)
wie gewünscht anzupassen.
Natürlich gibt es auch Situationen, wo der reine Amp-Sound genau das macht was er soll - z.B. der klassische Ampeg-Röhren Sound im Rock.
Hier würde ich aber nicht unbedingt vor-entzerrte Bass-Drum Mikrifone verwenden. Ein MD441/421 oder auch ein Kondensatormodell
wären die erste Wahl.
Wer beides aufnimmt und später zusammen mischt verschiebt die Entscheidung nach hinten.
Außerdem sollte nicht vergessen werden, dass sich beide Signale immer irgendwie auslöschen werden. Aber genau das kann auch wieder zum gewünschten Ziel führen.
Der wirklich wichtige Faktor für einen guten Sound liegt auch hier beim Spieler.

VG
Christopher

manjak
Senior Member
Beiträge: 222
Registriert: 28.05.2016, 09:10
Ort: Sehnde

Re: E-Bass Aufnehmen

Beitragvon manjak » 03.06.2018, 06:59

hafi69 hat geschrieben:Hi,

ich nehme seit vielen Jahrzehnten E-Bass auf und spiele auch selbst.
Am praktikabelsten ist immer die Lösung "direkt ins Pult" (also ohne Verstärker).
Wer sich Amp-Sound wünscht hat unzählige Möglichkeiten diese nachträglich (per PlugIn oder einfach nur EQ)
wie gewünscht anzupassen.
Natürlich gibt es auch Situationen, wo der reine Amp-Sound genau das macht was er soll - z.B. der klassische Ampeg-Röhren Sound im Rock.
Hier würde ich aber nicht unbedingt vor-entzerrte Bass-Drum Mikrifone verwenden. Ein MD441/421 oder auch ein Kondensatormodell
wären die erste Wahl.
Wer beides aufnimmt und später zusammen mischt verschiebt die Entscheidung nach hinten.
Außerdem sollte nicht vergessen werden, dass sich beide Signale immer irgendwie auslöschen werden. Aber genau das kann auch wieder zum gewünschten Ziel führen.
Der wirklich wichtige Faktor für einen guten Sound liegt auch hier beim Spieler.

VG
Christopher


Moyn Christopher,

den Bass direkt in den Preamp war bisher auch immer mein Weg, aber der Bassist steht auf seinen Amp-Sound und da will ich vorbereitet sein. Also werde ich beide Wege probieren und mir dann das Ergebnis anhören. MD421 oder MD441 habe ich nicht im Programm, aber SM57 oder SM58, die dafür dann wohl auch gehen sollten.

VG Manfred
Viele Grüße
Manfred

Die meisten Blinden können sehen!

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1212
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Re: E-Bass Aufnehmen

Beitragvon hafi69 » 03.06.2018, 11:42

SMs gehen natürlich auch. Wichtiger ist die Platzierung.


Zurück zu „Schule des guten Tons“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste