Am 25.05.2018 wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) als einheitliche europäische Datenschutzregelung eingeführt.
Gleichzeitig wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) überarbeitet und tritt gemeinsam mit der EU-DSGVO zum 25.05.2018 in Kraft.
Entsprechend dieser neuen Vorgaben haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet.

Ihr findet diese Datenschutzerklärung im Unterforum
"Wichtige Informationen" viewforum.php?f=12

Quantisierungsrauschen (bei Floating Point)

Grundlagen der Tontechnik, Literatur- und Linktips

Moderator: Moderation

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1207
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Re: Quantisierungsrauschen (bei Floating Point)

Beitragvon hafi69 » 31.07.2018, 08:22

Na ja, ich werfe ungern Informationen weg, wenn es nicht sein muss.


Welche Informationen gehen jenseits der tatsächlich genutzten Dynamik verloren?

Der 32 Bit Float Downmix ist das Ergebnis nach der Mischung, und wenn ich z.B. nachträglich Pegelkorrekturen, etwaiges Processing der Summe etc. vornehmen möchte geschieht das ohne jedwede klanglichen Einbußen.


Ist Dir wirklich klar, warum "32 Bit fp" in DAWs statt findet und was der Unterschied zwischen
Berechnung und Datei ist?

Benutzeravatar
andrew.levine
Vollmitglied
Beiträge: 32
Registriert: 19.03.2009, 21:32
Ort: Hamburg
Ort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Quantisierungsrauschen (bei Floating Point)

Beitragvon andrew.levine » 31.07.2018, 13:36

hafi69 hat geschrieben:
Na ja, ich werfe ungern Informationen weg, wenn es nicht sein muss.

Welche Informationen gehen jenseits der tatsächlich genutzten Dynamik verloren?

Das reicht mir schon ;-)

hafi69 hat geschrieben:
Der 32 Bit Float Downmix ist das Ergebnis nach der Mischung, und wenn ich z.B. nachträglich Pegelkorrekturen, etwaiges Processing der Summe etc. vornehmen möchte geschieht das ohne jedwede klanglichen Einbußen.

Ist Dir wirklich klar, warum "32 Bit fp" in DAWs statt findet und was der Unterschied zwischen
Berechnung und Datei ist?

Haha ;-)

Benutzeravatar
hafi69
Senior Member
Beiträge: 1207
Registriert: 19.06.2007, 23:44
Ort: Duisburg

Re: Quantisierungsrauschen (bei Floating Point)

Beitragvon hafi69 » 01.08.2018, 09:24

Ein nicht besonders aufschlussreicher Beitrag - oder eventuell vielleicht doch? :mrgreen:


Zurück zu „Schule des guten Tons“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste